Anschlag auf Pokemon WM verhindert

pokemon World Championchip weltmeisterschaft 2015

Boston schein sehr interessant für Terroristen zu sein. Dort lief von 21-23 August die Pokemon WM und die Örtliche Polizei hat scheinbar einen Anschlag verhindert. Laut der Polizei Boston haben 2 Teilnehmer der „Master Division“ im Pokemon Trading Card Game mit einem Anschlag gedroht. Diese Drohung wurde in den Sozialen Medien gepostet was die Polizei dazu brachte sich einzuschalten. Die beiden hatten auf Facebook ein Bild mit Waffen gepostet und angedeutet ihre Gegner zu töten. Die Polizei hat darauf die beiden Verdächtigen vor der Halle aufgehalten, da sie aber unbewaffnet waren wieder auf Freien Fuß gesetzt. Bei der Untersuchung ihres Autos fand man allerdings ein Jagdmesser, 2 Gewehre und hunderte Schuss Munition. Daraufhin wurden sie erneut festgenommen. Montag sollen sie dem Richter vorgeführt werden.
Pokemon WM WaffenIn ihrer Pressemeldung geht die Polizei davon aus, das die beiden wirklich einen Anschlag geplant hatten und ein Blutbad anrichten wollten. Glücklicherweise hat der Private Sicherheitsdienst und die Polizei schnell reagiert nach Hinweisen anderer besorgter Spieler auf den Facebook Post.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*