Arbeitet Devil May Cry 5-Director eventuell an Dragon’s Dogma 2?

© CAPCOM

Es scheint vage Pläne bezüglich eines Nachfolgers zum 2012 Rollenspiel-Titel Dragon’s Dogma zu geben. So scheint etwa der Director beim Nachfolger eventuell schon festzustehen: Dies lässt sich einem Interview mit Hideaki Itsuno entnehmen, welches er im Rahmen der Devil May Cry 5 Pressetour mit VG247 führte.

Dort heißt es (via VG247): “So, when the discussion came up for Devil May Cry 5, I went to Kenzo [Kenzo Tsujimoto, Capcom founder] and I said… look, I want to make either Devil May Cry 5 or Dragon’s Dogma 2 next,” Itsuno told VG247 through a translator as part of a Devil May Cry 5 media tour. “He said ‘okay, do whatever you want. Do whichever one you want.’ So I thought, alright, y’know what… let’s do DMC5. So we did that.”

„Als die Diskussion über Devil May Cry 5 aufkam, ging ich zu Kenzo [Kenzo Tsujimoto, Capcom Gründer] und sagte: Schau mal, ich möchte als nächstes entweder Devil May Cry 5 oder Dragon’s Dogma 2 machen. Er sagte: „Okay, mach was du willst. Und mach das Spiel, welches du machen willst. Als dachte ich, alles klar, weißt du was? Lass uns DMC5 machen. Also taten wir dies auch.“

Jetzt wo Devil May Cry 5 fertiggestellt ist, wird Itsuno möglicherweise wieder zu seinem einstigen Wunschprojekt zurückkehren. Schließlich war er auch der Game Director beim ambitionierten ersten Teil, der sich damals trotz durchwachsener Kritiken als Achtungserfolg für Capcom entpuppte und tatsächlich eine treue Fangemeinde für sich gewinnen konnte. Nach sieben Jahren wäre es daher Zeit, über einen Nachfolger nachzudenken.

Quelle:

VG247

Über Martin Pilot 267 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*