Attack on Titan: Massig neue Ingame-Screenshots und Details zum Kampfsystem

Neuigkeiten vom kommenden AoT-Titel flattern derzeit nur so rein. Neu zu bewundern sind ein Haufen gut aussehender Screenshots und Details zu Personen und Titanen.

Gerade erst wurde ein neuer Trailer veröffentlicht und eine Specialbox angekündigt, schon gibt’s die nächste Infoflut. So sind die Charaktermodelle mehrere wichtiger Storycharaktere wie Anni Leonhardt,  Reiner Braun und Berthold Hoover veröffentlicht worden, aber auch Screenshots verschiedener Titanentypen, die es zu bekämpfen gilt. Aber auch letztere sind aus Manga und Anime wohlbekannt: So ist unter anderem jener Titan unter den modellierten, der Eren Jägers Mutter auf dem Gewissen hat.

Anni Leonhardt im Einsatz

Dazu gab es Details zum Spielprinzip, die mit haufenweise Ingame-Screenshots gewürzt sind. So wird man innerhalb der 104. Division während des Tutorials im detailgetreu gestaltetem Trainingscamp von Keith Shadis gestählt. Während man sich anfangs noch an Titanenatrappen ausprobiert, geht es im späteren Game dann gegen die riesigen wie gefühlskalten Kolosse und wird dabei durch zahlreiche aus Manga und Anime bekannte Schlachten geführt, wie beispielsweise die Schlacht um Trost. Dabei soll dem Kampfsystem spezielle Bedeutung zugewiesen werden. So sind unter anderem das Waffenmanagement unerlässlich und Kombos mit anderen Teammitgliedern möglich und nützlich.

Mikasa Ackermann rauscht auf den Titanen zu: Ob die begabte Soldatin ihn zu Fall bringen kann?

Natürlich ist hier der 3D-Apperat zum Fällen der Titanen ein entscheidender Knackpunkt. Als taktisch geschickte Herangehensweise empfiehlt Entwickler Koei Tecmo, erstmal man gezielt mit 3D-Manövern die Gliedmaßen der Titanen attackiert und sie derer entledigen, bevor man sich zum Schwachpunkt im Genick wagt. Hierbei müssen jedoch die Gaskatuschen für die 3D-Manöver regelmäßig aufgeladen werden. Auch leiden die benutzten Schwerter dank der klotzharten Kolosse regelmäßig unter Abnutzungserscheinungen. Wer hier nicht nachbessert, beißt auf Granit und wird sicher zum Titanensnack. Während des Kampfes, bei dem man stets im Team kämpfen sollte, kann man seinen Teammitgliedern Befehle wie „Angriff“ oder „Rückzug“ zurufen, um unnötige Verluste zu vermeiden. Wer übrigens die Charaktere in der titanenfreien Zeit nicht hochskilled, muss im späteren Spielverlauf ebenfalls mit Schwierigkeiten rechnen. Koei Tecmo zielt in jedem Fall darauf ab, die Feinde so knackig zu gestalten, dass das komplette Vermeiden von Verlusten schwierig werden soll.

Das Spiel wird viele Szenen aus der bereits bekannten Story enthalten. Hier werden die Kadetten gerade auf den Kampf eingestimmt.
Ohne Training kein Überleben auf dem Schlachtfeld

Attack on Titan wird diesen Winter noch für die PS4, PS3 und die Vita erscheinen – allerdings nur in Japan. Für das erste oder Quartal 2016 ist dann der Europaimport geplant.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments