Coronavirus-Ärzte und Opfer im neuen gemeinnützigen Indie-Spiel geehrt

© ACE Game Studio

Der chinesische Entwickler ACE Game Studio entwickelte ein gemeinnütziges Indie-Spiel, Nixingzhe (auf englisch Retrograde), zu Ehren der Ärzte und Opfer des Coronavirus-Ausbruchs.

Retrograde zielt darauf ab, diejenigen, die ihr Leben riskieren, für die Eindämmung einer Krankheit zu kämpfen, die sich auf der ganzen Welt ausbreitet, zu ehren und zu unterstützen.

© ACE Game Studio

Der Coronavirus hat mehr als zweitausend Opfer getötet. Darüber hinaus ergaben Berichte der chinesischen Regierung Mitte Februar, dass mehr als 1,7 Tausend Beschäftigte im Gesundheitswesen durch Patienteninteraktionen mit dem Virus infiziert wurden. Sechs Fachkräfte sind ums Leben gekommen, darunter einer der ersten Ärzte, die die Welt auf die gefährliche Krankheit aufmerksam gemacht haben, und ein Krankenhausdirektor aus Wuhan.

In Asien, insbesondere in China und Japan, ist ein erheblicher Teil der Videspielunternehmen und -veranstaltungen ansässig. Die Videospielbranche ist stark vom Virus betroffen. Nicht nur Events und Gaming-Produkte werden abgesagt oder verzögert, auch Hilfsunternehmen auf YouTube haben die Auswirkungen der Pandemie gespürt.

Sony gab kürzlich bekannt, dass es  aufgrund zunehmender Befürchtungen hinsichtlich des Coronavirus nicht mehr an der PAX East in Nordamerika teilnimmt.

Laut Tap ist das Spiel eine Liebeserklärung an die Entwickler. Retrograde enthält keine bezahlten Inhalte wie Anzeigen und ihr einziges Ziel ist es, eine Geschichte zu erzählen:

„Wir sind nur eine Gruppe von Spielern, die tun wollen, was sie können. Dies ist ein Spiel ohne bezahlten Inhalt (keine Werbung). Ich habe viele Freunde aus der ganzen Welt zusammengebracht. Wir sind möglicherweise weitaus schlechter als diese Ärzte und Soldaten. Aber dies ist eines der kleinen Dinge, die wir als Spieler tun können.“

Retrograde ist ein interaktives Spiel mit multiperspektivischer Erzählung. Es zeigt die Probleme und Schwierigkeiten der am stärksten von der jüngsten Pandemie Betroffenen. Die Spieler haben die Möglichkeit, das Spiel aus verschiedenen Perspektiven zu erleben, um die ganze Geschichte zu vervollständigen. Während des Spiels gibt es drei spielbare Charaktere: einen Patienten, einen Vater und eine Tochter.

Zu Beginn des Spiels werden die Spieler in die Welt eines jungen Mädchens hineingeworfen, dessen Eltern Mediziner sind. Ihr Vater ist ein Arzt, der fleißig daran arbeitet, die Krankheit zu diagnostizieren. Im weiteren Verlauf der Geschichte werden die Blickwinkel von Vater und Patient verfügbar, was die erzählerische Wirkung des Spiels auf seine Spieler vertieft.

„Es gibt keinen Helden, der vom Himmel fällt. Es gibt nur Sterbliche, die in gefährlichen Zeiten einspringen.“

Das ist die Botschaft, die das Spiel vermitteln möchte.

Obwohl das Spiel nicht wirklich viel interessantes Gameplay bietet und extrem kurz ist – es hat knapp 15 Minuten Spielzeit -, scheinen chinesische Spieler es zu lieben, weil es eine herzerwärmende Hommage an diejenigen ist, die daran arbeiten, die Verbreitung des tödlichen Virus einzudämmen. Bisher hat das Spiel eine Punktzahl von 9,6 von 10 auf Tap und mehr als 65.000 Follower.

Retrograde ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie Videospiele verwendet werden können, um auf moderne Anliegen und Ereignisse aufmerksam zu machen. Mehrere Spiele im Jahr 2019 zeigten beispielsweise die gewalttätige Proteste gegen die Regierung in Hongkong.

Nixingzhe/Retrograde steht derzeit Apple- und Android-Nutzern auf der offiziellen Seite des Spiels unter Tap zum Download zur Verfügung, leider bisher nur auf chinesisch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*