Cyberpunk 2077: CD Projekt Red stellt Night City und Stellenwert von Waffen vor

© CD Projekt RED

Auf der offiziellen Website hat die Warschauer Erfolgsschmiede CD Projekt Red (u.a. verantwortlich The Witcher) neue Details zum kommenden Rollenspiel Cyberpunk 2077 (PlayStation 4, Xbox One) bekanntgegeben. So werden in Episode 10 der aktuellen Frame by Frame-Vorstellung des E3-Trailers die Location Night City vorgestellt sowie der Stellenwert von Waffen erläutert.

Dort heißt es:

„Trotz allgegenwärtiger Gewalt und Armut ist es für die meisten keine Option, Night City zu verlassen. Jeder ist ein einsamer, auf sich allein gestellter Wanderer und Night City repräsentiert die unerschöpfliche Hoffnung nach Ruhm und Erfolg, wo das Scheitern die größte Angst ist.

Selbsterhaltung und Selbstinszenierung – und weniger das Geld selbst – sind hier die treibenden Kräfte hinter dem gesellschaftlichen Fortschritt. Um jemand zu sein, muss man mehr als man selbst sein. Um unsterblich zu werden, muss man eine Marke werden, ein Ideal.“

Zum Gebrauch von Waffen in Night City heißt es seitens CD Projekt RED:

„Die Waffengesetze in Night City sind lasch – jeder darf eine Waffe besitzen. Und ob der häufigen Unruhen und der täglichen Gewalt tun das fast alle. Offenes Tragen von Schusswaffen ist alltäglich, und viele tragen gar kugelsichere Bekleidung, während sie ihr Leben lang unterwegs sind – nur für den Fall der Fälle.
Es interessiert niemanden, wenn er eine Pistole oder ein Gewehr sieht. Um zu überleben, muss man auf sich selbst aufpassen, auch wenn das so manches Mal bedeutet, die Augen vor der ständigen Gewalt zu verschließen.“

Ein konkreter Releasetermin für Cyberpunk 2077 steht bislang noch aus.

© CD Projekt RED
© CD Projekt RED

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.