Der Schöpfer von X-Com verschiebt Phoenix Point auf Dezember

© Snapshot Games

Phoenix Point von X-Com-Erfinder Julian Gollop wurde erneut verschoben. Das Spiel soll nun im Dezember erscheinen, ungefähr drei Monate nach dem zuvor angekündigten Erscheinungsdatum. Eine neue Testversion für Unterstützer wird im September veröffentlicht.

Entwickler Snapshot Games gibt in seinem Forum bekannt, dass Phoenix Point erneut verschoben wurde, damit das Spiel den „hohen Standard“ des Studios erfüllen kann. Es gibt mehr zu tun, als Zeit zur Verfügung steht, und Snapshot möchte nicht, dass die Entwickler zu viel arbeiten, sagte das Team im Forumsbeitrag.

Das Studio erwähnt kein neues Erscheinungsdatum, nur den Dezember. Zu Beginn dieses Jahres wurde das Spiel ebenfalls um drei Monate verschoben . Der Termin wurde dann auf den 3. September festgesetzt. Ursprünglich plante das Team die Veröffentlichung bis Ende 2018.

Backer Build 5 wird nun zum zuvor versprochenen Release-Datum veröffentlicht. Dies ist eine frühe Version, die Leuten zur Verfügung steht, die das Spiel durch Crowdfunding unterstützt haben. Phoenix Point erschien 2017 auf der Crowdfunding-Plattform Fig und Snapshot Games sammelte 766.000 US-Dollar. Das Studio hatte bereits ein Jahr an dem Spiel gearbeitet.

Phoenix Point ist ein rundenbasiertes Strategiespiel und ein spiritueller Nachfolger der ursprünglichen X-Com-Spiele. Die PC-Version erscheint zuerst im ersten Jahr im Epic Games Store. Das Spiel kommt auch auf die Xbox One.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*