Details zum Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy 7 Remake

Nachdem im Rahmen der Playstation Experience ein neuer neuer Trailer zum Final Fantasy 7 Remake veröffentlicht wurde hat der Square Enix Produzent Yoshinori Kitase ein paar Technische Details verraten. So enthüllte er Details zu der Grafik Engine die hinter der gezeigten Szenen steckt. Anders als man vielleicht vermutet hat, greift man beim FF7 Remake nicht auf die hauseigene Luminous Engine zurück, sondern setzt wie bei Kingdom Hearts 3 auf die Unreal Engine 4 zurück.

Wir sind uns bewusst, wie wichtig Final Fantasy 7 für die Fans ist und wir setzen unser Vertrauen in die Unreal-Engine-4-Technologie, sowie die dazugehörigen Tools, die uns dabei helfen, dieses lang erwartete Remake für die aktuellen Plattformen zu liefern.

Der Japanische Territory Manager, Taka Kawasaki, hat sich ebenfalls zu dieser Partnerschaft geäußert:

Wir sind erfreut, dass Square Enix die Unreal Engine 4 dafür auswählte, um eines der beliebtesten Videospiele unserer Zeit neu zu erschaffen. Es ist eine Freude mit den talentierten Entwicklern hinter dem Franchise zusammenzuarbeiten und stellt einen unvergesslichen Moment in der Geschichte der Unreal Engine dar.

Grafiktechnologie-Entwickler Geometrics veröffentlicht passend dazu auf seiner Webseite, dass die Entwickler des FF7 Remakes auf ihre Beleuchtungstechnologie setzen. Um sicher zu stellen das die Darstellung der Lichteffekte im Spiel die Erwartungen übertreffen werden, wird man weiterhin eng mit Square Enix zusammen arbeiten.

Zwischenzeitlich hat Director Tetsuya Nomura bestätigt das, das Remake im Episodenformat erscheinen wird. Die Gründe sind auch dieselben die Wall Street Journal Redktuer Takashi Mochizuki zuvor per Twitter mitteilte. Das Spiel ist einfach zu groß um es am Stück zu veröffentlichen und man müsste Inhalte kürzen. Und laut Nomura möchte man dies vermeiden, weshalb man auf das Episoden Format setzt.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments