Diablo im Weltall – leider nie erschienen

© Blizzard

In einem Interview mit TechRaptor erzählte Erich Schaefer, ehemaliger Vizepräsident von Blizzard Entertainment, die kurze Geschichte von Starblo, so der Codename, der ein Science-Fiction-Themenprojekt identifiziert, das mit Diablo verbunden ist.

Konkret spricht Schaefer von einem Diablo im Weltraum. Starblo (so der vorläufiger Name) wurde nach der Erstellung eines ersten Prototyps der Führungsspitze von Blizzard gezeigt. Das Unternehmen hat jedoch nie grünes Licht gegeben und heute gibt es kein greifbares Material über dieses Projekt, wenn nicht ein eher veraltetes Konstrukt, das zwischen 2001 und 2002 entwickelt wurde und nie fertiggestellt wurde. Das damalige Team hatte sich einen Sci-Fi-Slashhack mit vielen Raumschiffen und Planeten und einem Landesystem vorgestellt, das dem des ersten XCOM ähnelt.

„Habt ihr nie eine Runde Diablo gespielt und dann gedacht: ‚Weißt du was, ich schätze, daß dieses süchtig-machende Spielprinzip auch großartig für ein Science-Fiction-Abenteuer wäre?‘ Genau das haben sich jedoch die Leute von Blizzard North gedacht, denn nach Diablo 2 haben sie sich in zwei Teams aufgeteilt: Ein Diablo-Team und ein ‚Wir lieben Diablo, aber wollen etwas neues Versuchen‘-Team.“

Erich Schaefer gibt die Schwierigkeiten zu, die mit der Entstehung und der zukünftigen Entwicklung von Starblo verbunden waren, bedauert jedoch die 2003 erfolgte Annullierung. Seitdem wird in Blizzard kein räumliches Action-Game mehr diskutiert und es scheint schwierig zu sein, dieses Konzept in Anbetracht der Entwicklung des Marktes und des Geschmacks der Öffentlichkeit wieder zu etablieren.

Ein Videoclip zeigt, wie es vielleicht hätte sein können:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*