DOOM 2600 – Auch die alte Atari-2600-Konsole bekommt ihren FPS

© iD-Software

Doom läuft überall!

Den Spruch kennt man und tatsächlich wurde id Softwares legendärer Shooter in den letzten Jahren auf viele verschiedene Systeme, Plattformen und Geräte portiert.

Falls Doom auf einem Schwangerschaftstest noch nicht genug war, gibt es jetzt auch noch Doom 2600. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich dabei um eine Portierung auf die Atari-2600-Konsole.

Der Benutzer TheMajorHavoc hat kürzlich in einem Forum gepostet und eine Version des ursprünglichen Doom-Spiels erstellt, oder zumindest eine in Arbeit befindliche Version, die auf einem alten Atari 2600 läuft. Das ist diese alte Spielekonsole, die den aus den 1970er Jahre zurückkert, und nicht für 3D-Titel entwickelt wurde. Doch TheMajorHavoc hat es mit diesem Demake geschafft.

Doom 2600 macht etwas, das technisch unmöglich ist. Es bringt Doom von id Software auf die klassische Spielekonsole. Die Atari 2600 wurde offensichtlich nicht für 3D-Spiele entwickelt, daher ist es beeindruckend, so etwas wie Doom 2600 zu sehen. 99% des Spiels gehen bei der Umsetzung verloren, was hier geistig noch immer „Doom“ ist. Das ist der Sinn eines Demakes.

Demakes sind von Natur aus begrenzt. Es ist eine Kunst, die ursprüngliche Absicht des Spiels auf weniger Hardware beizubehalten. Viele beliebte Umsetzungen verwenden die niedrigstmögliche Hardware, wie dem Atari 2600. So gibt es zum Beispiel Halo 2600 oder auch die von Super Mario Bros oder Sonic the Hedgehog inspirierten Demakes für den Atari 2600

Doom ist von Natur aus ein 3D-Ego-Shooter (FPS), der es fast unmöglich macht, es richtig zu machen. Der Atari 2600 hat keine 3D-Fähigkeiten. Die Herausforderung besteht darin, ein FPS auf eine Konsole zu bringen, die es nicht ausführen kann.

Der Kern von Doom ist hier. Doom 2600 ist ein Work in Progress, das noch viele Fortschritte vor sich hat. Was in dem gezeigten Build enthalten ist, sind die Grundlagen des Spiels. Die Aussicht ist die gleiche, die Fans gewohnt sind – man hat eine Waffe auf dem Bildschirm.

Zugegeben, es sieht nicht nach viel aus, aber die rudimentären Elemente des klassischen FPS sind im unten zu sehenden Clip offensichtlich. Es enthält drei animierte Feinde: Kobolde, Pinkies und den Cacodemon, und weiteres, wie Gesichtsausdrücke, mehr Waffen und einem Bosskampf.

Feinde ähneln ihren ursprünglichen PC-Gegenstücken. Mit diesem Port von Doom wurden Zugeständnisse gemacht: die Animation ist eins. Was gerade da ist, ist sehr begrenzt. Man ist auf die Himmelsrichtungen beschränkt, es gibt keine freie Drehung. Dies macht die Dinge interessant, wenn man Feinde verfolgen, die versuchen, den Spieler zu erschießen. Grafikbeschränkungen machen das Spiel ohne Boden- und Deckengrafiken aber richtig hässlich.

Man kann eine aktuelle Version von Doom 2600 für Atari 2600 in den Atari Age-Foren herunterladen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments