E3 2019: Welche Spiele waren auf der Messe? Was hat beeindruckt, was enttäuscht? Eine Nachlese zu den Pressekonferenzen

© E3

Die wichtigsten Pressekonferenzen sind vorbei. Welche Spiele wurden vorgestellt? Es gab hunderte, auch wenn Sony dieses Jahr der Show in LA fern geblieben ist. Ob das eine Vorbereitung auf die Playstation 5 nächstes Jahr war?

Es gab sicher das eine, oder andere Highlight, es seien hier jetzt nur mal Cyberpunk 2077, mit dem Auftritt von Keanu Reeves, Legend of Zelda: Breath of the Wild 2Final Fantasy 7 RemakeHalo Infinite und das neue Avengers Spiel genannt

Hier ist eine Liste aller Trailer und auch eine Liste mit den besten Xbox One-Spielen von der E3 2019, den besten PS4-Spielen und den besten Nintendo Switch-Spielen (Vollständigkeit wird nicht garantiert). Auf der diesjährigen Messe war sicher für jeden etwas dabei.

Nintendo

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 (neues Spiel und Trailer)
  • Luigi’s Mansion 3 (neuer Trailer and release Fenster)
  • Animal Crossing: New Horizons (neuer Trailer, aber verschoben)
  • Pokemon Sword and Pokemon Shield (neues Releasedatum)
  • The Legend of Zelda: Link’s Awakening (neues  Releasedatum)
  • Super Mario Maker 2 (neuer Trailer)
  • Astral Chain (neuer Trailer)
  • Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order (neuer Trailer)
  • Cadence of Hyrule ~ Crypt of the NecroDancer Featuring The Legend of Zelda
  • Fire Emblem: Three Houses
  • Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition
  • Dragon Quest Builders 2
  • No More Heroes 3 (für ein VÖ-Datum 2020 angekündigt)
  • Mario & Sonic at the Olympic Games Tokyo 2020
  • Resident Evil 5 and Resident Evil 6

Microsoft

  • Halo Infinite (Releasedatum, kommt auf Xbox Project Scarlett)
  • Gears 5
  • Blair Witch
  • Lego Star Wars: The Skywalker Saga (Xbox One und PC)
  • Bleeding Edge
  • Battletoads
  • Age of Empire II: Definitive Edition (PC)
  • Wasteland 3Microsoft Flight Simulator (zuerst auf PC, Xbox One später)
  • Minecraft Dungeons
  • Spiritfarer (kommt mit Xbox Game Pass)
  • 12 Minutes (Xbox One und PC)
  • Forza Horizon 4: Lego Speed Champions Expansion
  • Crossfire XGears Pop!

Take-Two Interactive/2K Games

  • Borderlands 3
  • The Outer Worlds

Electronic Arts and EA Sports

  • Star Wars Jedi: Fallen Order (PC, Xbox One, PS4)
  • Apex Legends Season 2 (PC)
  • Battlefield 5: Chapter 4 (PC, Xbox One, PS4)
  • The Sims 4 Island Living (PC)
  • FIFA 20 (PS4, Xbox One, und PC)
  • FIFA 20 Legacy Edition (Nintendo Switch)
  • Madden 20 (PS4, Xbox One, und PC)

CD Projekt Red

  • Cyberpunk 2077
  • The Witcher 3: Wild Hunt – Complete Edition

Konami

  • Contra Rogue Corps (Xbox One PS4, PC und Switch)
  • Contra Anniversary Collection

Bethesda

  • Deathloop (Plattform noch unbekannt, Trailer)
  • Doom Eternal (Xbox One, Playstation 4, PC und Nintendo Switch)
  • The Elder Scrolls: Blades (kommt auf Nintendo Switch; iOS, Android)
  • Fallout 76: Nuclear Winter (Votschau, Xbox One, PlayStation 4 und PC)
  • Ghostwire: Tokyo (Plattform noch unbekannt)
  • Wolfenstein: Youngblood (PS4, Xbox One und PC)
  • Wolfenstein: Cyberpilot (VR)
  • Commander Keen (iOS und Android)

Square Enix

  • Final Fantasy 7 Remake (PS4)
  • Final Fantasy Crystal Chronicles (PS4, Nintendo Switch und Mobile)
  • Final Fantasy 8 Remastered
  • Final Fantasy 14: Shadowbringers (PC)
  • Circuit Superstars (Square Enix Collective, Entwickler Original Fire)
  • War of the Visions: Final Fantasy Brave Exvius
  • Romancing Saga 3
  • Scarlett Grace
  • Dragon Quest Builders 2
  • The Last Remnant Remastered (kommt auf Nintendo Switch)
  • Trials of Mana: Collection of Mana (kommt auf die Switch)

Ubisoft

  • Ghost Recon Breakpoint (Xbox One, PlayStation 4 und PC)
  • The Division 2 (Xbox One, Playstation 4 und PC)
  • For Honor (Xbox One, Playstation 4 und PC)
  • Watch Dogs Legion (Xbox One, Playstation 4, PC, Stadia, Gameplay Trailer)
  • Assassin’s Creed Odyssey (Spiele update)
  • Roller Champions (PC Download ab sofort verfügbar, andere Plattformen unbekannt)
  • Gods & Monsters (Xbox One, Playstation 4, PC, Stadia und Switch)

Sega

  • Panzer Dragoon: Remake (Nintendo Switch)
  • Phantasy Star Online 2 (Xbox One)
  • SEGA Genesis mini ab September 2019 mit Spielen, wie Mega Man: The Wily Wars, Earthworm Jim, Sonic the Hedgehog 1 & 2, Ecco the Dolphin und 35 weiteren Klassikern.

Namco Bandai

  • Tales of Arise
  • Dragonball Z: Kakarot
  • Code Vein
  • The Dark Pictures Anthology: Man of Medan
  • RAD

Verschiedene

  • Elden Ring (via FromSoftware)
  • Dying Light 2 (von Techland)
  • Way to the Woods (Team 17)
  • Dauntless (kommt auf Nintendo Switch via Phoenix Labs)
  • The Dark Crystal: Age of Resistance Tactics (En Masse Entertainment)
  • Dead by Daylight (kommt auf Nintendo Switch via Koch Media)
  • New Super Lucky’s Tale (kommt auf Nintendo Switch via Playful Corp.)
  • Empire of Sin (John Romero Multi-Konsolen Spiel)
  • Yooka-Laylee and the Impossible Lair (Playtonic)
  • Sakuna: Of Rice and Ruin (Playtonic)

Hier nun eine Zusammenfassung der verschiedenen Konferenzen.

EA AUF DER E3 2019

© Electronic Arts

Die Konferenzen sind vorbei, die mit dem EA Play in Hollywood Palladium begannen.

Eine richtige Überraschung hatte EA nicht im Koffer, zeigte aber zu jedem zuvor angekündigten Spiel einen ca. 30minütigen Clip. Diese waren nicht einfach nur Ankündigungs-Trailer, sonder zeigten auch neue Modi, Löungsvorschläge usw. Sinnvoll.

Star Wars Jedi: Fallen Order sollte der Höhepunkt auf der Show sein. Doch, im Endeffekt sah es aus, wie Uncharted mit Laserschwert gemischt mit Star Wars: The Force Unleashed 1 und 2. Und, an den Animationen und Gesichtstexturen sollte Respawn Entertainment noch arbeiten, ganz zu schweigen von dem wirklich hässlichen Wookie.

Es gab keinen Titanfall 3 vom Entwickler, aber man konnte sehen, dass Apex Legends Season 2: Battle Cry einen Starttermin am 2. Juli hat

Was war nicht auf der E3 2019 von EA?

Wie oben schon gesagt, es gab kaum Überraschungen. Von BioWares Dragon Age 4 gab es nichts Neues zu sehen, obwohl schon letztes Jahr auf den The Games Awards ein Teaser-Trailer gezeigt wurde. Auch von den Machern von Plants vs Zombies, PopCap, und den neuen Besitzern des Need-for-Speed-Franchise, Ghost Games, gab es nichts. Sie glänzten mit Abwesenheit.

MICROSOFT AUF DER E3 2019

© Microsoft

Viel gab es zu sehen. Microsoft hatte von Anfang an die größte E3-Pressekonferenz und dann geht Keanu Reeves raus – ja, das ist Keanu Reeves. Er ist in Cyberpunk 2077 vom Entwickler CD Projekt Red zu sehen, und während es sich um ein Multi-Plattform-Spiel handelt, das auch für PC und PS4 erhältlich ist, hatte Microsofts Xbox zuerst das Erscheinungsdatum: es kommt am 16. April 2020.

Ach ja! Es gab die ersten offiziellen Xbox Project Scarlett-Konsolenspezifikationen, die aber wirklich nichts Neues ergaben. Weder die Konsole, geschweige denn wenigstens ein Controller, wurde gezeigt. Enttäuschend, wirklich enttäuschend. Naja, kein neuer Controller ist nicht ganz richtig. Es wurde der neue Xbox Elite Wireless Controller der Serie 2 vorgestellt. Okay, der sieht schon gut aus und scheint viel zu bieten.

Was war noch? Microsoft belebt das Blair Witch-Horror-Franchise in Spielform wieder und gab den Zusammenschluss mit dem Entwickler Double Fine Games bekannt, die ihrerseits einen neuen Psychonauts 2-Trailer zeigten. Elden Ring von George RR Martin und Dark Souls From Software, war die größte Überraschung.

Den Abschluss der Pressekonferenz machte ein erweiterter Trailer von Halo Infinite, welches exklusiv für die neue Konsolengeneration erhältlich sein wird.

Microsoft ist der einzige der drei großen Konsolenhersteller, der definitiv auf der E3 2019 in vollem Umfang vertreten ist – das heißt, sie haben eine Live-Pressekonferenz abgehalten und einen Stand auf der E3.

Was war nicht auf der E3 2019 bei Microsoft?

Es gab Infos über die nächsten Konsolen von Microsoft. Bisher ging man davon aus, dass es zwei unterschiedliche Hardware geben werden soll, eine mit und eine ohne Laufwerk – eine schwächer, eine stärker. Jetzt scheint sich der Gigant doch nur auf eine Konsole zu beschränken.

Neben der fehlenden Hardware enttäuschte auch die Abwesenheit des Fable-Franchises. Gemunkelt wurde ja über die Vorstellung von Fable 4, doch da kam leider nichts. Vielleicht bekommen man davon und von Dragon Age 4 auf einem der nächsten Microsoft Showcase zu sehen.

BETHESDA AUF DER E3 2019

© Bethesda

Nein, Elder Scrolls VI oder Starfield sind nicht erschienen, etwas, was Bethesda im Vorfeld eigentlich zugesagt hatte, und die Fans im Publikum haben sich geweigert, das zu glauben. Hoffnungen enttäuscht, oder?

Aber, es gab andere großartige (?) Neuigkeiten. Fallout 76 bekommt einen Battle Royal-Modus, Elder Scrolls Blades mit Updates für die Switch und zwei brandneuen IPs, Ghostwire: Tokyo und Deathloop – diese beiden schauen wirklich überragend aus.

DOOM Eternal, Wolfenstein: Youngblood (für 26. Juli angekündigt) und Wolfenstein: Cyberpilot (das VR-Spiel für 2019)  – von Bethesda kommen noch einige hochkarätige Spiele.

Es gibt noch mehr Bethesda E3-Nachrichten: The Elder Scrolls Online, The Elder Scrolls: Legends und Rage 2 werden inhaltlich umfassend aktualisiert; Commander Keen ist zurück und bunter denn je, diesmal für iOS und Android.

Was war nicht auf der E3 2019 bei Bethesda?

Oben schon gesagt, aber nochmals erwähnt: The Elder Scrolls VI und Starfield? Weit und breit nicht zu entdecken. Der ausführende Produzent der Bethesda Game Studios, Todd Howard, hat die Spiele auf der Bühne namentlich erwähnt, aber keine zusätzlichen Details. Nicht dieses Jahr auf der E3 – vielleicht nächstes Jahr.

PC GAMING SHOW AUF DER E3

© PC Gamer

Nun, die PC Gaming Show lieferte einige der coolsten PC-Spiele, die man bisher auf der E3 gesehen haben, darunter Midnight Ghost Hunt, Remnant: From the Ashes und Baldur’s Gate 3, sowie bekannte Titel, wie Shenmue 3 und Borderlands 3.

Auch hardwareseitig gab es Neuerungen. Samsung zeigte einen neuen gekrümmten Monitor – den ersten Monitor des Unternehmens, der G-Sync unterstützt. Der Samsung CRG5 hat eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz, eine Ansprechrate von 4 ms und eine Auflösung von 1080 p.

Später in der Show sah man eine Rückkehr von Maneater, einem SharK-PG und eine neuen Trailer für Shenmue 3 – welches nun zuerst auf PCs im Epic Games Store erscheinen wird.

Last but not least gab es einen großartigen neuen Trailer für Planet Zoo, einen spirituellen Nachfolger der alten Zoo Tycoon-Spiele, an die sich viele aus den frühen Jahren gern erinnern.

Was war nicht auf der E3 2019 für die PC Gaming Show?

Es wäre schön gewesen, AMD und Nvidia auf der PC Gaming Show auf der Bühne zu sehen, aber AMD hat beschlossen, stattdessen am Montag eine separate Veranstaltung abzuhalten. Gleiches gilt für Microsoft, das eine wichtige Rolle im PC-Ökosystem spielt.

SQUARE ENIX AUF DER E3 2019

© Square Enix

Diese Presseveranstaltung war wahrscheinlich eine der Besten auf der E3. Infos, Trailer und natürlich Final Fantasy.

Als erstes kündigte Square Enix die lang erwartete Veröffentlichung von des Kingdom Hearts 3 DLCs Anfang Januar an. Der Name – Re: Mind.

Der Großteil der Keynote wurde natürlich von Final Fantasy VII Remake eingenommen. Es gab zwar nicht viele Neuigkeiten über das Spiel, die man nicht schon kannte (der Veröffentlichungstermin ist tatsächlich einen Tag vor der Konferenz gelenkt worden), aber man bekam die Chance, Tifa, Cloud, Aerith und den Rest in Live-Action gegen einen Boss zu sehen – Das war aufregend. Auch wurde das neue Active Time Battle(ATB)-System ausführlich erklärt. Daran könnte man sich gewöhnen.

Avengers von Marvel zeigte sich ebenfalls mit einem hervorragenden Trailer. Neue Gesichter, neue Story und kostenlose Helden-DLCs. Applaus für Square Enix.

Auch an Dragon Quest Builders 2 für die Nintendo Switch wird gerade gebaut (Wortspiel beabsichtigt). Es nahm aber nur einen kleineren Teil in der Keynote ein, ebenso wie Dragon Quest XI S: Echoes of an Elusive Age – Definitive Edition.

Was war nicht auf der E3 2019 bei Square Enix?

War es zu früh, etwas über Final Fantasy 16 zu hören? Wahrscheinlich. Aber es wäre trotzdem schön gewesen.

SONY AUF DER E3 2019

© Sony

Leider lässt Sony dieses Jahr die E3-Feierlichkeiten aus und hat angekündigt, stattdessen einen anderen Ort zu finden, an dem Spiele und Hardware vorgestellt werden. Das heißt, man wird kein anderes State of Play-Ereignis ausschließen, wie das von Sony im März.

Wenn das nicht passiert, muss man einfach warten, um mehr über The Last of Us – Part IIDeath Stranding und Ghost of Tsushima zu erfahren. Schade eigentlich.

UBISOFT AUF DER E3 2019

© Ubisoft

Ubisoft war vielleicht nicht mit Beyond Good and Evil 2 oder einer neuen Splinter Cell vertreten, aber es gab mehr als genug Tom Clancy-Titel, um dies auszugleichen.

Im Laufe der Show kündigte Ubisoft einen Veröffentlichungstermin und einen neuen Trailer für Watch Dogs Legion – das neueste Spiel der Watch Dogs-Reihe – sowie einen neuen Modus für den äußerst beliebten taktischen Shooter Rainbow Six: Siege an.

Es gab keine neues Splinter-Cell zu bestaunen – obwohl, in gewisser Weise schon. Es wird ein neues Handyspiel mit dem Namen Tom Clancy’s Elite Squad kommen, das Sam Fisher enthalten wird.

Unterhaltsam war die Showeinalge zur langjährigen Just Dance-Reihe, die mit Just Dance 20 auf allen wichtigen Plattformen vertreten sein wird. Auch auf der Nintendo Wii. Ja, im Jahr 2019 werden noch Wii-Spiele hergestellt.

Was war nicht auf der Ubisoft E3 2019?

Es gab zwei enttäuschende Abwesenheiten bei Ubisofts E3-Event: Skull and Bones, das schiffsspezifische Kampfspiel, das die Fackel aus Assassin’s Creed IV: Black Flag zu tragen scheint, und Beyond Good and Evil 2 .

Auch nicht erfreulich ist für viele, dass man nichts von dem neuen Assassin’s Creed-Spiel zu sehen hatte, obwohl Ubisoft dies noch für 2019 versprochen hatte. Okay, Verprechen gebrochen.

NINTENDO AUF DER E3 2019

© Nintendo/Rare

NINTENDO DIRECT

Obwohl Nintendo nicht auf der E3 2019 präsent war, zeigten sie ihre Neuigkeiten auf einem speziellen Nintendo Direct-Livestream. Es war ein Sack voll Spiele.

Ja… es gibt einen Nachfolger von Legende of Zelda: Breath of the Wild. Überraschenderweise mit dem Titel – Legende of Zelda: Breath of the Wild 2! Ein Veröffentlichungstermin ist leider nicht bekannt gegeben worden, aber es gab einen 82-Sekunden-Trailer, mit Link und Zelda in einer dunklen Höhle.

Auch konnte man auf ein anderes Spiele des Zelds-Franchise einen Blick werfen: das lang ersehnte und erhoffte The Legend of Zelda: Links Awakening, mit einem VÖ-Datum noch dieses Jahr: 20. September 2019. Leider wird ein anderes Spiel nach hinten verschoben – Animal Crossing: New Horizons wird jetzt erst am 20. März 2020 auf dem Markt erhältlich sein.

Gestartet ist das Nintendo Direct aber mit dem erwarteten Super Smash Bros. Ultimate DLC: der Held aus Dragon Quest 11 wird sich mit Schwert und Magie prügeln und, von den Fans bejubelt, es wird ein Banjo Kazooie-Crossover später geben.

Was war beim Nintendo E3 2019 nicht dabei?

Neue Informationen zu Pokemon Sword and Shield, das Ende 2019, oder Mario Maker 2, das am 28. Juni erscheinen soll – keine Spur. Obwohl Nintendo vorzeitig gewarnt hatte, war es trotzdem enttäuschend, von Metroid Prime 4 nichts zu sehen.

DEVOLVER DIGITAL AUF DER E3 2019

Devolver Digital hat immer eine seltsame und blutige E3-Präsentation, und dieses Jahr war das nicht anders. Es ist ein mit Parodien gefülltes Direktvideo (keine echte Pressekonferenz), das als genaues Gegenteil eines Nintendo Direct bezeichnet werden kann. Es ist irgendwie erfrischend und immer seltsam, sich um ihre fiktive Geschäftsführerin Nina Struthers zu kümmern.

Diesjährige Ankündigung? Sie verkaufen Bootleg-Versionen ihrer eigenen Spiele zu einem Preisnachlass von 1%. Dazu gehören die Hotline Milwaukee (eigentlich Hotline Miami) und Catsylvania (eigentlich Gato Roboto).

AMD AUF DER E3 2019

Bei der E3 2019-Keynote von AMD wiederholte Team Red zum ersten Mal die Prozessorreihe der dritten Generation von Ryzen und sagte, dass diese Prozessoren der nächsten Generation die besten Prozessoren für Spiele sein werden. Der Star der Show war jedoch AMD Navi. Team Red stellte die AMD Radeon RX 5700 XT und RX 5700 vor, zwei Grafikkarten der Mittelklasse, die es mit der Nvidia GeForce RTX 2070 bzw. RTX 2060 aufnehmen wollen.

Zum Abschluss gab AMD-Geschäftsführerin Lisa Su einen weiteren Moment bekannt und enthüllte den AMD Ryzen 9 3950X, den ersten 16-Core-Prozessor im Mainstream. Es ist teuer, bei 749 US-Dollar, aber es ist möglicherweise die leistungsstärkste CPU, die man erhalten kann, ohne den High-End-Desktop-Markt zu treffen.

So, dies waren alle Pressekonferenzen nochmals in einer Zusammenfassung. Zu einigen der Themen haben wir ausführlichere Beiträge schon online gestellt.

Was brachte die E3?

Die größte Überraschung?

Wahrscheinlich Keanu Reeves in Cyberpunk 2077. Aber auch Blair Witch als Spiel und Ghostwire: Tokyo und Deathloop haben für große Augen gesorgt

Die größte Entäuschung?

Project Scarlett – keine Konsole, kein Stückchen Hardware. Nur bekannte Informationen. Das ist einer Microsoft E3-Show nicht würdig. Dies wird aber gleich gefolgt, von der doch grafisch etwas weniger überzeugenden Version von Star Wars Jedi: Fallen Order. Obwohl die Story, soweit bekannt, sehr gut ist und in den Star Wars-Kanon gehört, ist der Grafikstil noch überarbeitungsbedürftig. Wookiee… nein, wirklich, geht gar nicht.

Die Frage, ob die E3 in der jetzigen Form noch zeitgemäß ist, scheint beantwort: Ja, trotz digitalen Medien und der Möglichkeit, Trailer und Videos online zu sehen, zeigen die mitunter opulenten Shows – Die E3 ist noch nicht tot!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*