Ein niederländischer Achterbahnspieler baut einen Rollercoaster, der 135 Jahre dauert

© Microsoft

Der niederländische Achterbahn-Tycoon-Spieler Marcel Vos hat einen neuen Weg gefunden, um seine längste Achterbahn immer länger zu machen.

Die frühere Achterbahn von Vos hat 45 Jahre gedauert, aber seine neue Schöpfung hat es auf 135 Jahre ausgedehnt. Das Ende wird bestimmt interessant.

Marcel Vos stellt in Rollercoaster Tycoon 2 regelmäßig Achterbahnen her, die extrem lange halten. Er probiert immer wieder verschiedene Spielmechaniken im Spiel aus, um die Wagen jahrelang auf Kurs zu halten. In seiner neuesten Kreation dauert eine Achterbahnfahrt 323.599.680 Achterbahntage. Eine Berechnung auf der Rückseite eines Bierdeckels besagt, dass es 135 Jahre, 197 Tage und 12 Stunden in Echtzeit sind.

„Mit vielleicht ein paar Stunden Unterschied aufgrund von Rechenfehlern“, sagt Vos in seinem Video.

Er habe offensichtlich nicht testen können, ob die Reise wirklich so lange dauert.

Vos baute sein neues Fahrzeug ähnlich wie die vorherige Achterbahn. Außerdem eine Wild Mouse-Achterbahn mit Blockbremsen mit einer angrenzenden extrem langen Junior-Achterbahn, die das gesamte Spielfeld abdeckt. Der Junior Coaster verlässt die Station im Schneckentempo und hat Jahre gebraucht, bis er fertig ist. Dann muss er es acht Mal tun. Jedes Mal, wenn der Junior Coaster diese acht Runden abschließt, bewegt ein Wagen der Wild Mouse-Achterbahn eine Blockbremse. Dieser Vorgang muss dann 30 Mal durchgeführt werden, bevor die Wild Mouse-Achterbahn vollständig fertig ist.

Die neue Achterbahn fügt ein zusätzliches Element hinzu, das Vos noch nie zuvor eingesetzt hatte. Er fügt dem Spiel eine dritte und vierte Achterbahn hinzu. Sie synchronisieren sich auch untereinander und mit der Wild Mouse-Achterbahn und haben auch Blockbremsen.

Durch eine neue Spielmechanik, die Vos kürzlich entdeckte, stellte er jedoch fest, dass sie sich weniger schnell zur nächsten Blockbremse bewegen und daher länger brauchen. Letztendlich macht es für virtuelle Besucher keinen großen Unterschied. Wenn man nach 45 Jahren von der Achterbahn müde war, dann ist man es nach 135 erst recht.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*