Entwicklung von GTA 6 möglicherweise durch Steuerrückzahlung an Rockstar Games bestätigt

© Rockstar Games

Ein britisches Schlupfloch zur Steuerentlastung könnte die Existenz von Grand Theft Auto 6 bestätigt haben.

Rockstar North, die schottischen Entwickler hinter der Grand Theft Auto-Serie, könnten just über Umwege die Arbeit an einer Fortsetzung der renommierten Open World-Bestseller-Reihe bestätigt haben. Ausgerechnet die jüngst veröffentlichten Steuerbescheide des Unternehmens lieferten nämlich Hinweise auf einen möglichen Nachfolger.

Der auf steuerrechtliche Transparenz fokussierte Think-Tank TaxWatch UK hat zuletzt einen Artikel veröffentlicht, in welchem die signifikant höheren Forderungen in Höhe von 37.6 Millionen Pfund bei der Video Game Steuerrückzahlung 2018/2019 (Video Games Tax Relief) bei der HMRC (HM Revenue and Customs) im Vereinigten Königreich herausgestellt worden sind. Die Forderungen wurden auf Grundlage dessen bewilligt, dass ein „fortlaufendes Projekt“ als „culturally British“ deklariert wurde: Eine historische steuerrechtliche Voraussetzung, die es Video- und Computerspielentwicklern ermöglicht, hohe Subventionen für hochbudgetierte Produktionen zu ersuchen, die kulturelle Anbindungen an das Vereinigte Königreich haben.

Grand Theft Auto hat als Marke natürlich seine Wurzeln in der Britischen Videospielindustrie und angesichts der Tatsache, dass Rockstar keine anderen geistigen Eigentümer, die später kamen, als dezidiert „kulturell Britisch“ eintragen ließ, geht TaxWatch UK davon aus, dass die Forderungen der „Produktion einer nächsten Edition von GTA“ zugeordnet werden könnten.

Zuletzt hatte der Rockstar-YouTuber/Twitterer SWEGTA die Behauptung aufgestellt, dass Take-Two Interactive Rockstar dazu gedrängt habe, schneller und mehr zu produzieren. Das könnte mitunter die schnellere Veröffentlichung eines möglichen GTA 6 mit implizieren und würde tatsächlich auch zum nahenden Launch der Xbox Series X und PlayStation 5 passen. Wir dürfen in jedem Falle gespannt sein.

Source :

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*