Erstes Playstation-5-Spiel offiziell bestätigt

© Techland

Wer eine PS5 kaufen möchten, wenn die Konsole (hoffentlich) im Jahr 2020 erscheint, dann sollte Dying Light 2 eines der Spiele sein, die man im Auge behalten sollten.

Da Sony und Microsoft zweifelsohne bei der Aufstellung der Startitel für PS5 und Project Scarlett abwesend sind, werden Spiele von Drittanbietern zunehmend als „gen-übergreifend“ eingestuft.

Wenn ein Spiel als genübergreifend bezeichnet wird, bedeutet dies, dass es über zwei Konsolengenerationen hinweg gestartet wird.

Im Falle von Dying Light 2 wird die Fortsetzung des Survival-Horrors auf Playstation 4 und Xbox One sowie deren neueren, glänzenderen Nachfolgern veröffentlicht.

Techland hat dies kürzlich in einem Interview bestätigt. Bei der Frage zu PS5, Project Scarlett und der Möglichkeit, dass Dying Light 2 genübergreifend ist, sagte ein Sprecher:

„Techland hat immer ein Auge auf die neuesten Spielzeuge! Genauer gesagt: Ja, es war seit Produktionsbeginn geplant, Dying Light 2 zu einem generationsübergreifenden Titel zu machen.“

Obwohl es eine Menge Previews gibt, sind die Fans gespannt darauf, mehr von dem Open-World-Spiel in Aktion zu sehen.

Zum Glück muss man nicht lange warten.Techland hat kürzlich eine bevorstehende Demo angekündigt, die der Öffentlichkeit eine blutige Menge an Inhalten präsentieren wird.

Die Demo wird am Montag, den 26. August, um 19 Uhr Zeit gezeigt. Techland hat noch nicht angekündigt, welcher Bereich von Dying Light 2 live gestreamt wird, obwohl es wahrscheinlich derselbe Teil ist, den man bei der E3-Präsentation gesehen hat.

Sie dauerte ungefähr 40 Minuten, wobei einige wichtige Änderungen gegenüber dem Original hervorgehoben wurden. Dying Light 2 ist in jeder Hinsicht eine Weiterentwicklung mit einem verbesserten Parkour-Traversal-System und einem wesentlich offensiverem Kampfsystem, egal ob es sich um infizierte oder menschliche Gegner handelt.

Die Handlung hat diesmal auch ein viel größerer Schwerpunkt, da die Entscheidungen greifbare Konsequenzen haben, die sich auf alle um einen herum auswirken.

Man hat die PS5 noch nicht richtig in Aktion gesehen, aber man kann sich vorstellen, dass Dying Light 2 eine hervorragende Ergänzung zu ihrer Software-Startaufstellung ist.

Wenn die visuelle Wiedergabetreue erhöhen und die Ladezeiten mit der SSD verkürzen wird, könnte dies zu einer Kaufempfehlung am ersten Tag werden, wenn die Konsole endlich gestartet wird.

Man wird bestimmt bald mehr über Sonys Pläne für das neue System erfahren, das nächstes Jahr auf den Markt kommen soll.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*