Gantz: Manga Cult legt Sci Fi-Evergreen von Hiroya Oku neu auf. Sonderedition auf AnimagiC erhältlich.

© Hiroya Oku/SHUEISHA Inc.

Der Science-Fiction Manga Klassiker Gantz von Hiroya Oku wird von Manga Cult in insgesamt 12 großformatigen Sammelbänden im Softcoverformat neuaufgelegt. Der erste Sammelband enthält vier der ursprünglich 37 Bänder und wird zum Preis von 20,00 EUR erhältlich sein. Alle nachfolgenden Sammelvolumes enthalten dann jeweils 3 der Originalbänder.

Der erste Band ist ab dem 15. August 2018 erhältlich. Zur Premiere wird es auf der diesjährigen AnimagiC in Mannheim eine Sonderedition in limitierter Auflage geben, die mit schickem Umschlag in Metall-Optik aufwartet.

Das ist bereits die zweite Veröffentlichung von GANTZ im deutschsprachigen Raum. Panini, damals unter dem Planet Manga-Label hatte die Reihe bereits 2003 verlegt, allerdings noch im selben Jahr nach 5 Bänden eingestellt.

Zur Manga-Reihe gibt es eine 26-Episoden-umfassende Anime-Serie mit einem alternativen Ende. Diese ist als Gesamtausgabe via Nipponart erschienen. Außerdem gibt es diverse Live Action-Filme zur Reihe, sowie einen computeranimierten Animationsfilm, der von Netflix produziert worden ist.

Zum Inhalt:

Kei und sein Freund Masaru eilen einem Obdachlosen zur Hilfe, der auf die Gleise der U-Bahn gestürzt ist – und werden selbst von einem Zug erfasst und getötet. Doch statt im Jenseits erwachen die beiden in einem leeren Raum, in dessen Mitte sich eine mysteriöse schwarze Kugel befindet: Gantz.

Kei und Masaru sind nach ihrem Tod gefangen, aber sie sind nicht allein. Umgeben von Fremden, von denen jeder ein anderes tragisches Schicksal erlitten hat, erfahren sie den Grund für ihr unerwartetes Überleben. Gantz hat sie zu sich gerufen, um sie dazu zu zwingen, an einem tödlichen Spiel teilzunehmen. Ausgerüstet mit speziellen Anzügen und Waffen sollen sie Aliens vernichten, die heimlich auf der Erde leben … oder selbst den endgültigen Tod finden.

 

Quelle: Manga Cult Pressemitteilung

 

Auf Amazon vorbestellen:

Gantz 01 – Manga Cult

Über Martin Pilot 391 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*