Globo und Oi sponsern gemeinsam das größte Universitäts-eSport-Turnier in Brasilien

© Game XP

Dass der eSports-Markt nicht aufhört zuwachsen , weiß jeder. Die Prognose lautet, dass er 2019 mehr als 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften wird und niemandem der Kuchen ausgehen wird. Jetzt haben sich zwei nationale Giganten zusammengeschlossen, um das eSports University Tournament, Brasiliens größtes Turnier des Genres, zu sponsern : Grupo Globo und Oi.

Bereits beim nächsten Face-to-Face-Event, Game XP in Rio de Janeiro, wird die gesamte Infrastruktur von Oi Fibra bereitgestellt. Es verspricht null Verzögerung der Spieler und alle Formen der eSports dedizierten Servern und sie stützen sich auf einem guten Internet. League of Legends ist ein beliebtes Beispiel für diesen Fall.

Die TUES zählt Studenten von 117 Universitäten in 20 verschiedenen Bundesstaaten Brasiliens. Derzeit sind fast 2000 Cyber-Athleten registriert. Sie werden sich darauf vorbereiten, an den Spielen League of Legends, CS: GO, Clash Royale und Rainbow Six Siege teilzunehmen. Die Hauptspiele werden auf SporTV, Pay-TV und anderen Streaming-Plattformen ausgestrahlt. Das Finale des ersten Abschnitts von 2019 findet zwischen dem 25. und 28. Juli im Rahmen von Game XP im Olympiapark von Rio de Janeiro statt, der verspricht, die Dosis des letzten Jahres zu wiederholen und den größten eSports-Bildschirm der Welt zu bringen.

Wie schaut das in Deutschland aus? Obwohl auch hier die eSports-Community immer größer wird und es auch sehr gute Spieler in unserem Lande zu finden sind, fehlt doch die große Unterstützung. Auch wenn im TV schon einiges zu sehen ist – Pro Sieben Maxx ist da Vorreiter – ist die Begeisterung hierzulande noch überschaubar. Wer sich über den eSport in Deutschland informieren möchte, der kann dies auf der Webseite eSport-Bund-Deutschand e. V. (ESBD) tun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*