Hellblade: Senua’s Sacrifice kommt auch für die Switch

© Ninja Theory

Wie die Verantwortlichen von Ninja Theory im Rahmen der Nintendo Direct bekanntgaben, wird das Action/Adventure Hellblade: Senua’s Sacrifice (PC, PS4, Xbox One) im Frühjahr 2019 auch für die Nintendo Switch auf den Markt kommen.

Hellblade: Senua’s Sacrifice wurde neben der Technik vor allem für den sensiblen Umgang mit der Thematik rund um „psychische Erkrankungen“ gelobt und wurde diesbezüglich in Kooperation mit Neurowissenschaftlern, Psychologen und Betroffenen gemeinsam entwickelt, die Erfahrungen mit Psychosen haben.

Die Entwickler von narrativen Titeln wie Heavenly Sword, Enslaved: Odyssey to the West und dem eher verhassten DmC: Devil May Cry erzählen hier die Geschichte der gebrochenen, keltischen Kriegerin Senua, die sich auf einer „visionären Reise zur Hölle der Wikinger“ befindet, wobei diese brutale Reise in die Welt der Mythen primär in ihrem Kopf stattfindet.

Fun Fact am Rande für die Ostwestfalen unter uns: Die Hauptdarstellerin von Senua, Melina Jürgens, ursprünglich Videoeditorin bei Ninja Theory, kommt tatsächlich aus dem beschaulichen Paderborn. Ihr wisst ja, die Welt ist klein und so 😀

Quelle:

IGN

Über Martin Pilot 336 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*