Hideo Kojima plant Nutzung neuer Technologien für frische Spielerfahrungen

Autograph session with Hideo Kojima at Japan Expo 2010 (Paris, France), Photo by Georges Seguin (Okki), Licensed under CC BY-SA 3.0

Hideo Kojima, der kreative Kopf hinter Titeln wie dem angekündigten Death Stranding und der Metal Gear-Reihe, befürwortet die weitläufige Verbreitung von Technologien wie Streaming- Cloud Gaming und 5G und habe bereits Ideen und Pläne für die Implementierung dieser Technologien in der Spielentwicklung. Das verriet er in einem Interview mit dem japanischen Wirtschaftsblatt Nikkei.

Wenn sich 5G in den nächsten fünf Jahren weiter verbreitet, werden wir völlig andere Spiele sehen. Was das Streaming angeht, habe ich eine große Sache im Kopf, die ich gerne machen möchte (…) Mehr kann ich nicht sagen, weil ich nicht die Überraschung verderben will“ (Hideo Kojima im Nikkei Interview, via Gamefront)

Wir dürfen gespannt sein, was uns da in Zukunft erwartet. Denkbar wären noch komplexere Augmented Reality-Spiele, die Pokémon GO-ähnliche Konzepte, in erweiterter Form auch in AAA-Spiele einbinden.

 

Über Martin Pilot 303 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*