HTC Vive wird auf 2016 verschoben – Grund ist wohl ein „großer technologischer Durchbruch“

HTC Vive VR Headset

HTC Vive VR Headset

Das Virtual Reality System Vive, das von HTC in Kooperation mit Valve entwickelt wird, sollte eigentlich bereits ende diesen Monats an die Endkunden ausgeliefert werden. Das Unternehmen gab jetzt jedoch bekannt, dass die Veröffentlichung nun auf April 2016 verschoben wird. Wie Cher Wang, die Frau an der Spitze von HTC nun auf dem Vive Unbound Developers Forum in Peking erklärte, sei der Grund für diese Maßnahme, dass den Entwicklern kürzlich ein extrem großer technologischer Durchbruch gelungen sei. Daher habe man sich dazu entschieden, die Markteinführung zu verschieben, um den Kunden direkt die neue verbesserte Variante des Vive Systems anbieten zu können. Diese soll auf der Consumer Electronics Show 2016 Anfang Januar enthüllt werden. Wobei es sich bei besagtem technologischen Durchbruch nun genau handelt, bleibt allerdings bis dahin erst einmal im Dunkeln. Auch zum Preis gab es weiterhin keine Äußerung.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments