Konami hat neue Konsolenspiele noch nicht abgeschrieben

© Konami

Konami war lange Zeit ein wichtiger Player als Herausgeber von Spielen  wie Silent Hill, Metal Gear Solid und natürlich Pro Evolution Soccer. Der japanische Verlag ist mit Ausnahme des letzteren in den letzten Jahren nicht so aktiv in der Spieleindustrie. Das heißt nicht, dass man schon das letzte von Konami gesehen hat.

Masasi Samo – von Konami Europe – hat ein Gespräch mit GI.biz aufgenommen. Hier sagte er, dass sich Konami in den letzten Jahren hauptsächlich auf mobile Spiele, Yu-Gi-Oh-Kartenspiele und die Erweiterung von Pro Evolution Soccer konzentriert habe:

„Wir haben uns bemüht, unsere IPs, wie die PES-Serie, auf mehreren Geräten für Konsolen und Mobilgeräte und die Yu-Gi-Oh-Serie mit physische Karten und mobile Spiele bereitzustellen, um möglichst viele Benutzer zu erreichen.“

Danach betonte Samo jedoch, dass Konami mit der Erstellung von Konsolentiteln sicherlich nicht fertig sei und dass derzeit an mehreren, bekannten IPs gearbeitet werde:

‚Wir sind der Meinung, dass selbst bei neuen Plattformen High-End-Konsolenspiele am wichtigsten sind. Wir fordern innovative Ideen und Technologien in unseren Konsolenspielen heraus und wenden diese auf andere Geräte an, sodass wir uns weiterhin um unsere Konsolenspiele bemühen. Wir planen auch, unser Portfolio zu erweitern. Zusätzlich zu den Multi-Device-Titeln, wie PES und Yu-Gi-Oh, planen wir in naher Zukunft Projekte mit anderen weltweit bekannten IPs.“

Im Moment kann man nur raten, was Samo damit gemeint hat. Es kann jedoch durchaus sein, dass man das neueste von beispielsweise Silent Hill oder Castlevania noch nicht gesehen hat. Fortsetzung folgt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*