Markenrecht für Direct Reality von Microsoft gesichert

Obwohl sich Microsoft ja im Bereich VR und AR zuemlich zurückhält – bis jetzt gibt es nur die Hololens, die sehr teuer ist und es nur Prototypen davon gibt – scheint sich der Windows Entwickler langsam doch in diese Richtung zu bewegen.

Vor kurzem gab man mehrere Partnerschaften für VR Brillen zu Windows 10 bekannt und das könnte sich auch auf die neue Konsole auswirken.

Jetzt lies sich Microsoft die Bezeichnung Direct Reality sichern. Was genau dahinter steckt, weiß man jedoch noch nicht. Eingerichtet wurde der Markenname im Bereich Computer Games Software, Computer Software for Holographic und Online Computer Game Software.

Werden wir auf der E3 doch einige Angebote im Bereich VR-/AR-Gaming bekommen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*