MGS 5 kurbelt Konsolen Verkäufe an

2f0

Das kürzelich veröffentlichte Metal Gear Solid 5 – The Phantom Pain hat am Release Tag in Japan für einen riesigen Andrang gesorgt. Ein Filialleiter des bekannten Indie-Geschäfts Ma-Ya in Edogawa gibt an, das der Titel sich nicht nur blendet verkauft, sondern auch die PS3/PS4 Verkäufe ankurbelt. Einige Kunden haben nicht nur die Standard Version gekauft sonder gleich die Limited Edition und das PS4 Bundle. Auch Tage nach dem Release seine die käufe dank der Mundpropaganda immer noch sehr hoch und der Kundezulauf sei so hoch wie noch nie.

Alessandro Silvestri, Concept Artist bei Tango Gameworks, meldete via Twitter , dass der große BICQLO-Shop in Shinjuku sei ausverkauft. Das betreffe sowohl die PS3- als auch die PS4-Version des Spiels, als auch das PS4-Bundle mit dem Roboterarm.

Verkaufszahlen aus Deutschland sind bisher zwar noch nichts bekannt, aber eine von Konami geschaltete japanische Google-Anzeige enthüllte jedoch die weltweiten Zahlen. Das Spiel hat sich demnach seit dem Release bereits mehr als drei Millionen Mal verkauft. Laut Steamspy hat allein die PC-Version bisher über 400.000 Käufer gefunden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*