Microsoft möchte Minecraft für Kinder leichter lesbar machen

© Microsoft

Microsoft bringt seinen Immersive Reader zur Minecraft: Education Edition. Mit dem Tool können Benutzer den Text in Charakter Dialoge, Einstellungen und Text-Tafeln erweitern. Immersive Reader diktiert jedes Wort, während es hervorgehoben wird, so dass Benutzer mitlesen können, und fügt Minecraft-spezifische Bilder für Wörter wie „Creeper“ und „Mooshroom“ hinzu.

Das Tool soll Schüler, die lesen und/oder übersetzen lernen, sowie solche die Leseschwierigkeiten haben unterstützen. Microsoft hat es bereits auf anderen Plattformen, wie Office, eingesetzt. Das Programm sollte zu Beginn des Schuljahres im Herbst für die Minecraft: Education Edition bereit sein. Microsoft hat noch einige andere Änderungen im Store – wie beispielsweise eine Funktion zum einmaligen Anmelden – vorgenommen, um Lehrern und Schülern die Verwendung des Programms zu erleichtern. Wer den Sommer nicht abwarten möchte, kann sich jetzt anmelden, um die neuen Funktionen zu testen.

Es ist wahrscheinlich, dass Microsoft nächste Woche auf der Konferenz der International Society for Technology in Education (ISTE) in Philadelphia noch mehr ankündigen wird. Wie ZDNet berichtet, macht das Unternehmen den Immersive Reader als Azure Cognitive-Service erhältlich. Auf diese Weise können Entwickler andere Anwendungen mit KI-Funktionen, wie Spracherkennung und Stimmungsanalyse, ausstatten, sodass mehr Apps mit den Funktionen der Lese-Programms ausgestattet werden können.

Ob und wann eine deutsche Version kommen wird, geht aus den Berichten nicht hervor.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*