Microsoft Studios werden fortan als Xbox Game Studios operieren

© Microsoft

Microsoft hat dem Unternehmenszweig, der für die Spielentwicklung verantwortlich ist, ein Rebranding verpasst. Aus den Microsoft Studios, die vorher als Microsoft Game Studios firmierten, wurden nun jüngst die Xbox Game Studios. Der Name soll darauf referieren, wie sich die Xbox-Marke seit dem Launch der ersten Konsole vor fast 20 Jahren entwickelt hat.

Corporate Vice President Matt Booty gesellte sich zu Larry „Major Nelson“ Hyrb während eines Inside Xbox Livestreams, um die Namensänderung zu verkünden, die mehr auf Linie mit der gegenwärtigen Mission des Xbox-Teams sei.

„Als wir unseren Fokus auch außerhalb der Konsole verlagerten, hat sich die Xbox Marke ebenso von ihren originären Wurzeln weiterentwickelt. Heute ist Xbox unsere plattform- und geräteübergreifende Gaming Marke, unabhängig davon, wie, wo oder mit wem du spielen möchtest.“

Die Xbox Game Studios-Marke umfasst derzeit 13 (durchaus renommierte) Entwicklungsteams:

– 343 Industries
– The Coalition
– Compulsion Games
– The Initiative
– inXile Entertainment
– Minecraft
– Ninja Theory
– Obsidian Entertainment
– Playground Games
– Rare
– Turn 10 Studios
– Undead Labs
– Global Publishing Group

 

Der erste Titel, der unter dem neuen Banner in den Startlöchern steht, ist Sumo Digital’s Crackdown 3, welches am 15. Februar 2019 für Xbox One und PC erscheint. Der Titel sollte ursprünglich bereits 2016 erscheinen und wurde infolgedessen zum Vaporware-Anwärter. Nach drei größeren Verschiebungen erscheint Crackdown 3 nun aber Mitte Februar.

Source :
Microsoft Pressemitteilung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*