Morgana dringt in Koei Tecmo ein und interviewt den Generalproduzenten

© KOEI Tecmo

In einem kürzlich von YouTube veröffentlichten Video von Atlustube infiltriert der Fanfavorit Morgana aus der Persona 5-Serie das Büro von KOEI Tecmo in Japan, wo er tatsächlich den Generalproduzenten Kou Shibusawa kennenlernte.

Morgana aus Persona 5 ist ein Phantomdieb, und wie es Phantomdiebe gewohnt sind, schleicht er sich durch die Büros von KOEI Tecmo Games und sucht nach Schätzen. Zuerst scheint Morgana zu glauben, dass er in ein Kunstmuseum gelandet ist, aber schließlich trifft er auf den Generalproduzenten von KOEI Tecmo Games, Kou Shibusawa, und die beiden setzen sich zu einem Gespräch zusammen.

© KOEI Tecmo

Shibusawa teilt seine Erinnerungen an das über 100-stündige Spielen von Persona 4 und bespricht seine Lieblingsteile der Persona-Reihe. Nach Abschluss des Interviews spielt er sieben Minuten lang Persona 5 Scramble und bemerkt dabei häufig, wie gut er das Spiel findet.

Auf die Frage, ob er dachte, dass Persona als Musou (Warriors)-Spiel funktionieren könnte, sagte Shibusawa, dass er zuerst dachte, dass es überhaupt nicht funktionieren würde. Das Endprodukt hat jedoch alle Erwartungen übertroffen und er hält es für ein wunderbares Spiel.

Die Geschichte des Spiels spielt ein halbes Jahr nach der des ursprünglichen Persona 5. Die Hauptfiguren des Spiels machen Sommerferien, werden aber in einen neuen Vorfall verwickelt, der sich über ganz Japan erstreckt.

Persona 5 wurde im September 2016 in Japan für PS4 und PlayStation 3 ausgeliefert. Das Spiel enthält Animationssequenzen aus Production IG. Die 26-teilige TV-Anime-Serie basiert auf dem Spiel, das im April 2018 debütierte.

Obwohl das Video komplett auf japanisch ist, kann man es sich gerne anschauen, da es nicht weniger süß geworden ist.

Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers ist seit 20. Februar in Japan für PlayStation 4 und Nintendo Switch erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*