Need for Speed Heat: Ankündigungstrailer und Erscheinungsdatum zum neuen Rennspiel von EA

© Electronic Arts

Electronic Arts kündigten mit einem Enthüllungstrailer an, dass das schwedische Studio Ghost Games, vormalig EA Göteborg, an Need For Speed Heat arbeitet.

Der neue NfS-Teil soll die Schwerpunkte auf jene Aspekte legen, welche die Need For Speed-Spieler*Innen lieben – Weitreichende Tuningoptionen– eine authentische, urbane Autokultur, wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei sowie eine spannende Story.

Zentrales Setting von Need for Speed Heat wird die offene Spielwelt von Palm City sein, in der Streetracer aufeinandertreffen, um die Messlatten höher zu definieren und der eigenen Hybris zu fröhnen. Am Tage treten die Fahrer beim legalen Speedhunters Showdown an, um mit den Preisgeldern den eigenen Fuhrpark aufzumotzen.

Nachts geht es dann in die Underground-Rennen, wo es gilt den Ruf in der Szene zu wahren, während eine Taskforce der Cops alles dafür tut, dem Treiben der Speedjunkies Einhalt zu gebieten und ihnen die Einnahmer wieder abzunehmen. Spieler*Innen schließen sich zu Crews zusammen, bauen den eigenen Fuhrpark aus und machen sich die nächtliche Stadt zueigen.

Vorbesteller der Standard-Version erhalten einen Misubishi Evolution X im K.S. Edition-Design – Vorbesteller der Deluxe Edition hingegen erhalten drei weitere K.S. Edition-Wagen (BMW i8 Coupé, Mercedes C63 AMG Coupé, Chevrolet Corvette Grand Sport9) und den Zugriff auf exklusive Charakter-Outfits. Zudem verdienen sie im Spiel mehr Ingame-Geld und Rep.

EA Access Basic Abonnenten und Nutzer des Origin Access Basic-Dienstes können den Titel bereits am 5.11.2019 anspielen und im Zusammenhang mit einer Play First Trial 10 Stunden lang antesten.

Release ist auf den 8.11.2019 angesetzt.

Am ehesten lässt sich Heat wie eine durchaus interessante Mischung aus den Underground- und Most Wanted/Hot Pursuit-Teilen beschreiben – allerdings ist der Ghost Games-Output an NfS-Titeln wertungstechnisch bislang eher durchwachsen ausgewachsen, deshalb darf man umso gespannter auf das fertige Produkt sein.

Quelle:

EA

Über Martin Pilot 334 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*