Neues Dino Crisis angeblich gecancelt

© Capcom

Einem neuen Bericht zufolge war bei Capcom ein neues Dino Crisis-Spiel in Arbeit, das jedoch inzwischen abgesagt wurde.

Außerdem ist die Serie Berichten zufolge jetzt auf Eis und wiederspricht Gerüchten, dass Capcom sich darauf vorbereitet hat, sie durch ein Remake im Stil von Resident Evil 2 und 3 wiederzubeleben. Die Nachricht stammt von Aesthetic Gamer, einem Insider und Leaker, der für seine zuverlässigen Informationen zur Capcom-Serie bekannt ist.

Laut dem Insider begann „[Capcom] vor einigen Jahren“ mit der Entwicklung eines neuen Dino Crisis-Spiels, das dann jedoch „verschrottet und begraben“ wurde. Außerdem ist die Serie jetzt „vorerst ausgestorben„.

„Ein Dino Crisis- Spiel wurde tatsächlich vor einigen Jahren gestartet, dann aber verschrottet und begraben, und das Franchise ist vorerst noch ausgestorben“, schreibt Aesthetic Gamer auf Twitter und enthüllt, dass das gemunkelte Remake Resident Evil: Code Veronica  auch momentan nicht in Arbeit sei.

Leider werden vom Insider keine weiteren Details preisgegeben. Wie vielleicht bekannt, gab es zwar Gerüchte, dass ein neues Dino Crisis in Arbeit sei, aber ein Remake wird anscheinend zumindest vorerst nicht stattfinden.

Für diejenigen, die es nicht wissen: Dino Crisis – oft als „Resident Evil with Dinosaurs“ bezeichnet – ist ein Survival-Horror-Action-Adventure-Spiel der legendären Spieleentwickler Shinji Mikami und Capcom. Die Serie debütierte 1999 und wurde seit 2003 nicht mehr veröffentlicht, obwohl sie als Kulthit gilt.

Warum? Wahrscheinlich, weil es bisher nur 4,4 Millionen Einheiten verkauft hat. Im Laufe der Jahre hat Capcom damit geflirtet, es zurückzubringen, oder zumindest haben Berichte und Gerüchte viele dazu gebracht, dies zu glauben. Jetzt ist es 2020 und es gibt immer noch keine Anzeichen dafür, dass es bald wieder zurückkommt. Eigentlich schade.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*