Neueste Gerüchte besagen, dass der mysteriöse Xbox Series X Port für CFexpress-Karten ist

© Microsoft

Der mysteriöse Erweiterungsanschluss auf der Rückseite der Xbox der nächsten Generation scheint zusätzlichen Speicherplatz zu bieten, ist aber nicht billig.

Die Rückseite der Xbox-Serie X wurde seit der Veröffentlichung der Konsole Ende letzten Jahres einer eingehenden Prüfung unterzogen, insbesondere nachdem sich AMD für die Verwendung eines gefälschten 3D-Renderings entschieden hatte.

Ein aktuelles Foto zeigte jedoch, dass die neue Konsole einen mysteriösen Anschluss auf der Rückseite hat, der entweder für eine Art Diagnosetool für Entwickler oder für erweiterbaren Speicher gedacht ist. Laut einem Bericht von Thurrott ist es das letztere und wird für einige Arten von Hochleistungs-Speichersystemen verwendet, möglicherweise für ein NVMe-Solid-State-Laufwerk (SSD).

© Microsoft

Die NVMe-Option ist jedoch nur eine Vermutung, und Brad Sams von der oben genannten Seite schlägt auf der Grundlage der Portgröße und verschiedener bekannter Kompatibilitäten vor, dass es sich möglicherweise um Compact Flash Express-Karten handeln könnte.

Sams weist auch auf eine frühere Antwort eines Benutzers hin, in der bereits die Möglichkeit der Verwendung von CFexpress-Karten vorgeschlagen wurde. Windows Central bestätigt dies und gibt an, dass Microsoft die Verwendung von CFexpress-Karten testet.

Auf diese Weise können Benutzer weitere Spiele auf dem Gerät installieren. Mit dem Erscheinen vieler weiterer 4k-Spiele für die neue Konsolengeneration und den damit verbundenen hochwertigen Texturen wird der benötigte Speicherplatz sicherlich nur noch größer. Abhängig von der Speicherkapazität, die standardmäßig in der Konsole enthalten ist, und dem erforderlichen Speicherplatz für die installierten Spiele ist die Erweiterung des Speicherplatzes für Benutzer möglicherweise nicht unwichtig.

Diese Speichererweiterung ist auch auf der Xbox One möglich, geht aber über die USB-Verbindung und das bedeutet automatisch nicht zu hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Die relativ hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von CFexpress-Karten können dazu beitragen, dass Benutzer beim Erweitern des Speichers die Ladezeiten wesentlich verkürzen.

CFE-Karten sind im Wesentlichen riesige Speicherkarten, die auf jeden Fall eine hohe Leistung aufweisen und zum Speichern von Spielen sehr nützlich sind.

Die CompactFlash Association hat im vergangenen Jahr CFexpress 2.0 auf Basis von pci-e 3.0 mit dem nvme 1.3-Protokoll angekündigt. Es gibt drei verschiedene Formate für die Speicherkarten: Typ A, Typ B und Typ C und sie verwenden eine, zwei und vier PCI-E 3.0-Lanes für theoretische maximale Durchsatzgeschwindigkeiten von 1 GB/s, 2 GB/s und 4 GB/s.

Das Problem ist, dass sie teuer sind. Sogar eine mit 64 GB kostet schon ca. 90 Euro und eine mit 128 GB etwa das doppelte. Sie sind jedoch rein optional – es ist nicht so, dass die Xbox Series X nicht auch über einen eigenen permanenten internen Speicher verfügt – daher ist es sicherlich besser, die Option zu haben, als nicht, zumal die Preise vermutlich in Zukunft sinken werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*