News aus der Blizzard PK

activision-blizzard-inc-logo

Den Anfang macht Heartstone auf der Blizzard PK. Für das beliebte Kartenspiel erscheint die Erweiterung „The Grand Tournament“. Mit der Erweiterung kommen neue Kartenfähigkeiten hinzu und eine neue Spielemechanik, Tjost genannt, bei der eine zufällige Kreatur aus eurem Deck mit der eures Gegners verglichen wird. Sind eure Kreaturkosten höher bekommt ihr einen Bonus. Desweiteren wurde der monatliche Rangbonus verändert, das ihr für den höchsten Rang den ihr erreicht habt belohnt werdet, dadurch könnt ihr weiterspielen ohne Angst zu haben, das euer Ranking wieder sinkt.

Danach trat Heroes of the Storm in dern Fokus. Seit längerem werden Figuren aus der Welt von Diablo in das Spiel eingebunden. Nun wurde eine neue Karte die auf den Namen Infernal Shrines hört gezeigt, die einer Mischung aus Himmel und Hölle wie man es aus Diablo 3 Akt 4 kennt. Die Karte ist nicht linear aufgebaut, auf ihr sind drei Schreine zu finde die Aktiviert werden müssen und Skelette besiegt werden. Sobald dies gelungen ist spawnt auf eurer Seite ein Punisher. Im Gegensatz zu den gewohnten Monstern geht dieser nicht auf Kleinzeug los, sondern Fokussiert sich auf die gegnerischen Spieler.

Passend zum Diablo Universum ist der Mönch Khazarim vorgestellt worden. Dieser hat drei verschiedene Skillrichtungen, von denen ihr zum Kampfbeginn 1 auswählen und euch damit offensiv, defensiv oder auf Heilung auslegen könnt. Der Mönch ist als Nahkampf-Support ausgelegt. Ihr könnt mit ihm zu befreundeten Spielern springen und sie heilen oder mit einem temporären Schild versehen. Wenn ein Spieler mit diesem Schild stirbt wird dem Spieler 2/3 seiner Lebensenergie geheilt, diese Taktische Spielvariante kann also sehr starke Auswirkungen auf das Spiel haben.

Aber auch ein Held aus World of Warcraft hält Einzug in Heroes of the Storm. Der Jäger Rexxar. Und er ist nicht alleine Unterwegs, denn sein Kriegsbär Misha ist bei ihm. Dieser wird nicht von euch gesteuert aber greift immer den selben Gegner wie ihr an. Ihr könnt aber Misha den Befehl geben den Gegner anzuspringen oder ihn in der Not heilen. Nebenbei wurde der Protos-Krieger angekündigt, Artanis, aber mehr wurde zu ihm nicht gesagt.

Und zur Freude aller Gamescom Besucher verkündete Jeff Kaplan, das Overwatch auf der Gamescom am Stand von Blizzard spielbar sein wird. Ebenso wurden 2 neue Karten vorgestellt. Volskaya Industries spielt in einer russischen Industrie-Fabrik und es handelt sich um eine CTF Karte. Als besonderes Feature der Karte werden die schwebenden Plattformen hervorgehoben, die um die Fabrik schweben und auf denen Kanonen aufgebaut werden können um taktisch neue Möglichkeiten zu eröffnen. Die 2 Karte heißt Numbani und spielt in Afrika. Aber nicht mitten in der Steppe sondern in einer afrikanischen Version von New York. Auf der Karte wird eine Eskort Mission absolviert oder soll verhindert werden. Auf dieser Karte wird es auf mehrern Ebenen zur Sache gehen. Im Zusammenspiel mit den Ebenen wurde die Fähigkeit Knockback, das Zurückstoßen eines Gegners im Kampf betont.

Im selben Atemzug wurde der neue Held Lucio für Overwatch vorgestellt. Lucio ist ein brasilianischer DJ der mit seinem Ghettoblaster und Inlinern im Kampfgebiet unterwegs ist. Mit dem Ghettoblaster kann er verschiedene Musikstücke aktivieren die Boni für Teamkameraden auslösen. Vorgestellt wurden ein Heil und ein Gesundheitssong, von denen immer nur 1 aktiv sein kann.Hinzu kommt das er eine Fähigkeit hat seine Bonis kurzzeitig zu Verstärken, was dazu führen kann das ein frisch gespawntes Team in Windeseile über die Karte rushen kann.

Zu Starcraft 2 – Legacy of the Void wurde leider nur die Info bekannt gegeben, das es noch dieses Jahr erscheint.

Und das kommende WoW Addon wird erst morgen Vorgestellt. Zu Diablo 3 wurde nichts weiteres Angekündigt, da heißt es wohl auf die Blizzcon zu warten.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*