Nicht nur für Konsolen, sondern auch auf Internetforen oder über Messengerdienste – RPGs

Jeder kennt die RPGs für Konsolen, wie Dragon Quest 11- Streiter des Schicksals oder The Witcher 3, aber es gibt auch Rollenspiele, welche nicht auf den Konsolen oder lokal via Pen and Paper gezockt werden, sondern mit viel Liebe zum Detail von Anime/Manga Fans online erstellt werden.

Schriftlich, auf Foren wie:

  • Animexx.de,
  • Rollenspielhimmel.de,
  • anime.forumieren.de
  • uvm.

Diese RPG-Seiten sind so aufgebaut, dass man die Rollenspiele mit zwei oder mehreren Personen spielen kann. Je nach Genre können Fans ihre liebsten Anime Charaktere spielen, sowie eine völlig neue Welt erschaffen oder selbst ein Held in einer fremden Welt werden. Anders als in den virtuellen RPGs, wo man eine fixe audiovisuelle Darstellungsform der Spielumgebung hat, in manchen sogar seinen Charakter gestalten kann, muss man in der schriftlichen Version der Rollenspiele zwangsläufig seine Fantasie benutzen und versuchen, so genau wie möglich die Umgebung, in der sich der Charakter befindet, zu beschreiben. Aber nicht nur das, man kann auch die Emotionen, das was der Charakter gerade fühlt, beschreiben. Zudem gibt es in dieser Form der RPGs zwei verschiedene Schreibstile, die verwendet werden.

Es gibt den FF-Stil, der sogenannte FanFiction-Stil, der in kompletter Textform niedergeschrieben wird, etwa wie in folgendem Beispielssatz:

Unser Held nahm sich die noch heiße Tasse mit Kaffee, wo der Geruch durch den aufsteigenden Dampf in die Nase zog und nippte vorsichtig, damit er sich nicht daran verbrannte.

Dann gibt es den Sternchen-Stil, dort werden mit dem Stern die Aktion und die Gefühle meist kurz beschrieben, wie z.B.:

  • *Kaffeetasse nimmt und daran nippt*

Natürlich gibt es diesen auch in einer ausführlicheren Form, wie:

  • *vorsichtig die noch heiße Kaffeetasse nimmt, leicht über das noch dampfende Gebräu , ehe davon genippt wird*

Es ist jedem so überlassen, wie er es halt am besten kann und was ihn persönlich anspricht.

Aber nicht nur Foren sind sehr beliebt, auch Messengerdienste wie Skype, der Facebook-Messenger oder Whatsapp werden gerne von der Community verwendet, um die Form des Rollenspiels aufleben zu lassen. Und natürlich können auch dort diese zwei unterschiedlichen Schreibstile genutzt werden, um mit ein wenig Fantasie eine lebendige Spielwelt zu erschaffen.

Was ist eure Meinung dazu? Habt ihr bereits Erfahrung mit derlei Rollenspiel-Formen? Teilt es uns gerne in den Kommentaren mit.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*