Nintendo NX: Bethesda und Ubisoft äußern sich zum kommenden System

Der japanische Videospiele-Gigant Nintendo wird im März 2017 sein nächstes, aktuell unter dem Namen Nintendo NX bekanntes System auf den Markt bringen. Von der neuen Konsole erhoffen sich die Japaner Großes und wollen die Fehler, die bei der Wii U zweifelsohne gemacht wurden, wieder ausbügeln, um an die kommerziellen Erfolge einer Wii anzuknüpfen. Vieles zum neuen System ist bis dato eher Gerücht als Fakt, doch trotzdem ist es immer wieder interessant zu sehen, welche Veränderungen neue Hardware auf dem Markt und bei Vertretern der Videospielindustrie verursacht. Wie Nintendos Konsole bei den Fans ankommt, dass wird allerdings sicherlich nicht zuletzt vom Third-Party Support abhängen. Mit Bethesda und Ubisoft haben sich zwei Riesen der Branche nun dazu geäußert – und die Ansätze könnten unterschiedlicher wohl kaum sein!

Bethesda betonte, dass man durchaus in Kontakt mit Nintendo stehe und es ja nicht so sei, dass man noch nie etwas für ein Gerät der Japaner entwickelt habe, doch habe bei den letzten Konsolen einfach die Basis gefehlt. Mit der Basis meint man bei Bethesda in erster Linie die Hardwareleistung. Für die Entwickler des Publishers sei es wichtig, keine Kompromisse bei der Entwicklung eines Titels eingehen und möglichst nicht zu viele Veränderungen vornehmen zu müssen, um ein Spiel für verschiedene Systeme lauffähig zu machen. Das sei beispielsweise bei der Wii U jedoch nicht möglich gewesen. Man sei jedoch durchaus gewillt Spiele für die Nintendo NX zu entwickeln, wenn diese Bethesdas Anforderungen erfüllen kann!

Ubisoft geht an die ganze Sache ein wenig anders heran. Dazu muss man allerdings sagen, dass das französische Unternehmen schon seit langer Zeit sehr gute Beziehungen zu Nintendo unterhält und eines der wenigen Dritthersteller-Unternehmen war, das einen Exklusivtitel für die Wii U veröffentlichte. Yves Guillemot, CEO von Ubisoft, erklärte nun, dass man große Stücke auf das neue System der Japaner halte, das seiner Auffassung nach die Fehler der Wii U nicht wiederholen und endlich wieder auf einer großen Stärke von Nintendo basieren wird – Innovation! Die NX verändere die Art, wie Familien zusammen Videospiele genießen könnten grundlegend, so Guillemot. Man freue sich immer über neue Ansätze, denn nur so könne sich die Gaming-Branche letztendlich weiterentwickeln (Mit ein Grund, warum man bei Ubisoft auch vor größeren VR-Projekten nicht zurückschreckt, während viele weitere Publisher eher kleinere Spiele in Demo-Länge planen.). Die NX sei eine solche Markt verändernde Innovation und man freue sich auf die Zusammenarbeit mit Nintendo, so Guillemot. Mit Just Dance 2017 hat Ubisoft auch schon das erste Spiel für das neue System angekündigt, verrät jedoch, das sich noch weitere Projekte für Nintendos nächste Konsole in Entwicklung befinden. Tiefer ins Detail geht man jedoch zunächst nicht.

Nintendo jedenfalls plant offenbar zunächst recht optimistisch. Wie industrienahe Quellen aus dem chinesischen Shenzhen erfahren haben wollen, bereiten sich die Japaner auf eine jährliche Produktion von 9,5 bis 10 Millionen Einheiten der NX vor…

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments