Nintendo NX Controller als Komplett-Touchscreen?

Keine Daumentasten mehr? Ein angemeldetes Patent des japanischen Spielegiganten gibt erste Hinweise auf das Bedienungsgerät der heiß ersehnten neuen Konsolengeneration.

Die Nummer ist lang und nichtssagend: 20150355768. Aber sie könnte einen gewaltigen Wandel in der Nintendospielelandschaft bedeuten. Die mögliche Revolution? Das Verschwinden der physischen Tasten! Die Abbildungen verdeutlichen, dass der patentierte Controller aus einem einzigen Bildschirm mit nur noch zwei eingebetteten, physischen Tasten besteht. Zusätzlich hierzu soll es noch klassische Schultertasten geben.

Die Daumen müssen sich in Zukunft vielleicht umgewöhnen.

Möglich macht diese gewagte womöglich die „Free-Form“-LCD-Technologie des japanischen Elektronikriesen Sharp, mit dem Nintendo kooperiert. Die Technologie erlaubt nahezu komplett freie Gestaltung von Bildschirmeinfassung in einem relativ billigen Verfahren.

Was das für das Gaming bedeuten könnte? Je nachdem, was die jeweilige Spielsituation erfordert, tauchen anderen virtuelle Tasten, Symbole und Interaktionsmöglichkeiten auf dem Controller auf. Fragt sich natürlich, wie sich das Ganze auf Button-Meshing und Frustaktionen auswirken könnte.

Gut zu sehen: Schultertatsten, die letzten beiden pyhsischen Tasten und die sich verändernden virtuellen Tasten – und der arme Lurch vor der Knarre

Da es sich hierbei nur um ein Patent handelt, ist die Nachricht selbstverständlich mit Vorsicht zu genießen. Patente werden bei Weitem nicht immer in die Realität umgesetzt, sondern werden häufig erstmal als Vorsichtsmaßnahmen eingereicht, um sich gegenüber der Konkurrenz abzusichern, auch wenn man noch nicht weiß, ob man besagte Idee auch entwickeln kann. Jedoch erscheinen die Patentbilder schon irgendwie nur wie der nächste logische Schritt nach dem Wii-U-Kontroller.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments