Playstation-CEO: PS4 am Ende ihres Lebenszyklus

PlayStation
© 2018 SONY EUROPE LIMITED
Wie nun John (Tsuyoshi) Kodera, seines Zeichens CEO von Sony Interactive Entertainment im Rahmen des „Investor Relations Day 2018“ in Tokio bekannt gab, befindet sich die PlayStation 4 derzeit in der letzten Phase ihres Lebenszyklus.

Laut Kodera hat die Playstation 4 mittlerweile die Phase erreicht, in der die Konsolenverkäufe etwas einbrechen würden. Zwar werde man weiterhin in Exklusivtitel und First-Party-Spiele investieren, aber das Augenmerk wird sich nun verstärkt auf den Ausbau und die Erweiterung bestehender Marken richten. In Sachen VR und Playstation Vue hat sich der Sony-Chef ebenfalls geäußert. Erfolge konnten hier zwar verzeichnet werden, die jedoch hinter den Erwartungen Sonys zurück bleiben. Selbiges gilt auch für den TV-Streaming-Dienst „Playstation Vue“.

Des Weiteren gewährt uns Kodera einen Blick in die Zukunft: „PlayStation werde sich von jetzt an bis März 2021 kurz ducken, um danach in Zukunft weiter zu wachsen“. Dies könnte ein erster Hinweis auf die neue Konsole sein. Der NPD-Analyst Matt Piscatella prognostiziert, dass die PS5 nicht vor 2020 auf dem Markt kommen wird.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.