Pokémon-Duell wird im Oktober geschlossen

© The Pokémon Company

Das mobile Pokémon-Spiel Pokémon Duel wird diesen Oktober geschlossen. Seit dem Start wurde das Spiel im iTunes Store von mehr als 11.000 und im Google Play Store von fast 450.000 Spielern gespielt.

Pokémon Duel wurde in Japan im April 2016 veröffentlicht, und später, im Januar 2017 im Rest der Welt. Das Spiel ist eine digitale Version auf der Grundlage des nicht mehr existierenden Pokémon Sammelfigurenspiels gleichen Namend. Spieler kämpfen in 6v6 Pokémon Duellen mit ihren Monstern. Es ist einer der ehrgeizigeren Vorstöße des Pokémon-Franchise in das mobile Spielen vorzudringen und wurde sowohl nach Pokémon Shuffle Mobile, als auch nach dem überaus erfolgreichen Pokémon GO veröffentlicht.

Es wurde kürzlich herausgefunden, dass Pokemon GO erfolgreicher ist als Candy Crush und Clash Royale, zwei Handyspiele, die als eigenständige Mega-Spiele bekannt sind. Die Pokémon Company hat kürzlich eine Handvoll weiterer Handyspiele angekündigt, darunter ein Pokémon-Spiel, das die Spieler fürs Schlafen belohnt, ein neuer Eintrag in die Pokémon Rumble-Serie und das 3v3-Kampfspiel Pokémon Masters.

Der Pokémon Duel-Verlag gab die Beendigung des Spiels auf den Seiten des Online-Shops bekannt. Der Ankündigung zufolge werden die Pokémon-Duell-Dienste am 31. Oktober 2019 beendet. In einer Meldung im Spiel wurden die Details der Beendigung näher erläutert, und es wurde erklärt, dass die Spieler das Game ab diesem Zeitpunkt nicht mehr installieren oder aktualisieren können. Wer die die App bereits hat, kann sie nicht weiter verwenden, „außer bei bestimmten Funktionen.“

Pokémon Duel ist ein kostenloses Spiel, bei dem Mikrotransaktionen eine wichtige Rolle spielen, um Einnahmen zu erzielen. So können Spieler neue Figuren mit der Edelsteinwährung in zufälligen Booster-Paketen kaufen. Laut SensorTower hat Pokémon Duel seit dem Start ungefähr 70.000 US-Dollar verdient – eine im Vergleich zu Pokémon GO, mit 23 Millionen $, eine dürftige Summe.

Die Pokémon Company sagte nicht, warum der Dienst eingestellt wird, aber der vergleichsweise niedrige Gewinn des Spiels könnte der Grund sein. Aufgrund des Endes des Spiels hat das Unternehmen ab heute den Verkauf von bezahlten Gegenständen eingestellt, obwohl die Spieler bereits gekaufte Edelsteine ​​ausgeben können. Die Entwickler stellen auch Figuren kostenlos zur Verfügung, abhängig von der Spielerhistorie in dem Spiel. Wenn die Spieler Geld ausgegeben haben, können sie kostenlos 50 Figuren aus der Spielaufstellung erhalten. Darüber hinaus haben die Publischer von Pokémon-Duel viele Systeme des Spiels angepasst – beispielsweise die Menge der durch Booster-Packs erhaltenen Materialien zu erhöhen und die Wartezeit für das Öffnen von Booster-Packs zu verkürzen, um das Ende der Lebensdauer des Spiels zu erreichen.

Das Herunterfahren von Pokémon Duel ist eine Erinnerung an das Risiko, Geld für digitale Spielmikrotransaktionen auszugeben. Spieler, die Dutzende oder Hunderte von Euro in das Spiel gesteckt haben, haben jetzt nichts mehr zu vorzuweisen, da das Spiel nach Inkrafttreten der Kündigung nicht mehr spielbar zu sein scheint. Das Unternehmen bietet Berichten zufolge Rückerstattungen für bestimmte nicht verwendete Verbrauchsgüter an, aber andere, die Figuren und Ähnliches gekauft haben, erhalten kein Geld zurück, obwohl sie diese Gegenstände im Wesentlichen nicht mehr besitzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*