Pokémon Sonne und Mond: Weitere neue Pokémon und Alola-Formen enthüllt, sowie neue Infos zu Team Skull

Nintendo und The Pokémon Company haben heute neue Informationen zu den kommenden Pokémon-Editionen Sonne und Mond bekannt gegeben. Dazu zählen unter anderem auch weitere neue Taschenmonster:

Lusardin (Typ Wasser)

Lusardin besitzt eine ganz besondere Fähigkeit mit dem Namen Fischschwarm, die bewirkt, dass Lusardin im Kampf unter bestimmten Voraussetzungen auch die Schwarmform annehmen können! In seiner Einzelform wirkt Lusardin mit einer Größe von 20cm wenig bedrohlich und eher Schwach. Dennoch scheinen die Einwohner der Alola-Region das Pokémon zu fürchten. Bei Gefahr tränen Lusardins Augen, was zu einem Glitzern führt, das als Hilferuf an seine Artgenossen dient. Seinen Spitznamen „Ungeheuer der Meere“ verdankt Lusardin seiner Schwarmform. Kommen einem einzelnen Lusardin in Gefahr weitere Artgenossen zur Hilfe, so vereinen sie sich zu dieser mächtigen Kampfformation.

Gufa (Typ Wasser)

Auf Grund ihres Aussehens bei Touristen eher unbeliebt, können sich Arbeitswillige an vielen Stränden der Alola-Region etwas Geld dazu verdienen, indem sie die Gufa ins Meer zurückwerfen. diese kehren jedoch immer wieder zurück. Mit der neuen Fähigkeit Magenkrempfler kann ein Gufa, dass von einem K.O.-Treffer erwischt wird, kurz zuvor noch ein wenig Schaden am Gegner verursachen, der der Höhe der eigenen Lebenspunkte vor dem K.O.-Treffer entspricht.

Bubungus (Typ Pflanze und Fee)

Die nachtaktiven Bubungus wandeln wechseln im Schutz der Dunkelheit immer wieder einmal ihren Standort, um den umliegenden Pflanzen nicht alle Nährstoffe zu entziehen. Mit ihren wurzelähnlichen beinen können sich diese Pokémon nicht nur fortbewegen, sondern auch Kontakt mit ihren Artgenossen aufnehmen.

Einige Pokémon, die zuvor in der Alola-Region nicht heimisch waren, sich dort jedoch angesiedelt haben, haben sich an das Klima und die Bedingungen angepasst und verfügen hier über ein verändertes Erscheinungsbild sowie zum Teil abweichende Lebensweisen und Typen. Diese angepassten Formen nennt man auch Regionalformen. Hier einige Beispiele:

Alola-Mauzi (Typ Unlicht)

Alola-Knogga (Typ Feuer und Geist)

Alola-Raichu (Typ Elektro und Psycho)

Weiterhin hat man einige neue Infos zu Team Skull veröffentlicht, den Schurken der Alola-Region:

Bei Team Skull handelt es sich um eine Gruppe von Schurken die Prüfungsbereiche verschandelt, Pokémon stiehlt und auch sonst für viel Unfrieden sorgt.

Skull-Boss Bromley:

Bromley, der Boss von Team Skull greift ohne Unterlass und gnadenlos an. Von sich selbst behauptet er „nicht das Zeug zum Captain zu haben“ und er hat offenbar noch eine Rechnung mit Professor Kukui offen.

Skull-Vorstand Fran:

Die „große Schwester“ des Teams sorgt für den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe und verteidigt die ihr unterstellten Rüpel, wenn diesen jemand schaden möchte.

Rüpel von Team Skull:

Alle Rüpel von Team Skull, egal welchen Geschlechts, tragen passende Skull Tanktops – diese müssen sie sich jedoch selber kaufen!

Pokémon Sonne und Mond werden am 23. November 2016 für Nintendos 3DS erscheinen:

Ihr wollt all das lieber in bewegten Bildern? Kein Problem! Natürlich gibt es auch einen neuen Trailer, der euch genau das ermöglicht:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments