PS-VR: Bezahlbares VR erlebnis seit heute offiziell im Handel verfügbar

PlayStation-Besitzer haben seit heute die Gelegenheit mit der PlayStation VR in virtuelle Welten einzutauchen.

Seit heute bietet das japanische Unternehmen Sony den Virtual Reality begeisterten Fans weltweit die Möglichkeit, mit der hauseigenen PS VR, einen einigermaßen bezahlbaren Einstieg in diese neue Welt des Gamings zu finden. Für knapp 400 Euro plus die zwingend notwendige PlayStation Kamera (ca. 50 – 60 Euro) verspricht die Technik ein durchaus vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis, verglichen mit den anderen großen Konkurrenten am Markt. Diese setzen jedoch auch auf den PC als Plattform ihrer Wahl und bieten so gewiss ein breiteres Spektrum an Möglichkeiten die neue Technik zu nutzen. Wem das jedoch egal ist, der bekommt mit der PS VR eine gute Möglichkeit, die virtuelle Realität zu erleben.

Zum Launch hat Sony neben einer Demo Disc mit einigen Titeln natürlich auch für ein vernünftiges Start Line-Up gesorgt. Mit dabei sind einige Titel aus den vielleicht vielversprechendsten Genres für die neue Technik. Dazu zählen neben Horror und First Person Shootern sicherlich auch Racing Simulationen. Mit Until Dawn: Rush of Blood oder Here They Lie kommen Schocker-Fans auf ihre Kosten. Die Shooter-Riege wartet unter anderem mit dem Online-Multiplayer-Shooter Rigz oder Eve Valkyrie auf. Racing-Fans können wiederum mit Driveclub VR in den Wagen ihrer Wahl einsteigen und dürfen sich in naher Zukunft auch auf Gran Turismo Sport freuen. Für Abwechslung ist also gesorgt. Bleibt abzuwarten, wie die Akzeptanz der Spieler ausfallen wird.

Was meint ihr zu Sonys VR-Headset?

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments