Resident Evil 3 Remake: Cover-Artworks im PSN Store aufgetaucht

© CAPCOM

Indizien mitsamt entsprechender Berichterstattung zu einem möglichen Resident Evil 3-Remake gab es in jüngerer Vergangenheit immer wieder: Während man sich bei den vorherigen Gerüchten noch an kleinen Details orientierte, wie etwa einem aus RE3 stammenden Soundfragment in der Closed Beta von Project Resistance (mittlerweile Resident Evil Resistance) oder einem Geschäftsbericht von CAPCOM, in dem man mitteilte, dass man sich nach dem Erfolg von Resident Evil 2 Remake und Devil May Cry 5 stärker an Frischzellenkuren klassischer CAPCOM-Titel orientieren wolle, ist die jetzige Enthüllung deutlich konkreter.

Die offizielle Ankündigung von Resident Evil 3 Remake steht wohl in Kürze an. So haben GameStat (PSN-Tracker) und Gematsu entdeckt, dass im PSN drei Cover-Artworks vom RE3 Remake geleakt worden sind, das Bildmaterial kommt unmittelbar von den Sony-Servern und offenbar einen Blick auf das Redesign der Hauptcharaktere Jill Valentine, Carlos Oliveira und im Hintergrund thront über allem Nemesis, der ja zentraler Antagonist in RE3 war.

Die Coverartworks entsprechen jeweils der EU/NA-Variante, der japanischen Fassung, wo die Reihe nach wie vor Biohazard genannt wird, sowie einer Z-Fassung, zu deren Inhalt aber bis dato nichts bekannt ist.

© CAPCOM

Bereits beim Black Friday Sale auf Steam hat CAPCOM außerdem ein Teaserbild verwendet, auf dem Charaktere aus dem dritten Teil zu sehen waren. Auf dem diesjährigen JUMP Festa, das am 21. und 22. Dezember in Chiba, Japan stattfindet, wollte der Publisher zwei bislang unangekündigte Titel vorstellen. Insofern ist eine offizielle Ankündigung vielmehr im Rahmen der Game Awards 2019 denkbar, die am 13. Dezember stattfinden wird.

Quelle:

Gematsu, GameStat, Destructoid

Über Martin Pilot 387 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*