Review : Kairosoft 3er Pack Nintendo Switch

Einige von euch werden den Entwickler Kairosoft und ihre Spiele sicherlich schon kennen. Die Japanischen Entwickler haben auf iOS angefangen und sich auf Android ausgeweitet und dort zwischenzeitlich über 30 Titel veröffentlicht. Nun wagen sie sich an eine andere Plattform, die Nintendo Switch. Am 12.10 war es dann soweit und 3 Titel sind im E-Shop erschienen.

Game Dev Story , Dungeon Village und Hot Springs Story. Die Spiele von Kairosoft setzen alle auf das selbe Spielprinzip unterscheiden sich dann aber doch in einigen Details. Fangen wir mit Game Dev Story an.

Game Dev Story

Ihr übernehmt die Leitung eines kleinen Entwicklerstudios und arbeitet euch mit jedem Spiel weiter nach Oben an die Spitze der Entwickler. Was sich einfach anhört und simpel aussieht entpuppt sich mit fortschreitendem Spielverlauf als doch recht Umfangreiche Aufgabe. Am Anfang stehen euch nur 2 Entwickler zur Seite, die auch verschiedene Stärken und Schwächen haben, bei der Entwicklung für ein kleines Spiel ist das am Anfang ausreichend. Vor allem da ihr auch was die Plattform und das Genre eures Spiels angeht noch recht eingeschränkt seit, was sich mit der Zeit aber natürlich ändert. Nach euren ersten Spielen habt ihr die Möglichkeit neue Mitarbeiter anzuheuern für euer Studio und euer Personal auf Lehrgänge zu schicken um deren Fähigkeiten zu verbessern. Aber nicht nur eure Fähigkeiten werden verbessert, durch das Training, ihr erhaltet auch neue Genres und Settings die ihr Entwickeln könnt. Mit fortschreitendem Spielverlauf erhaltet ihr auch die Möglichkeit Lizenzen für verschiedene Plattformen zu erweben um euch an den verschiedenen Märkten zu etablieren, oder euch durch Messen und PR Maßnahmen um eure Fanbase zu erweitern, was die Verkäufe ankurbelt. Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, bietet Game Dev Story sehr viele Möglichkeiten wie ihr eurer Studio entwickelt und was für Spiele ihr auf denn Markt bringt auch wenn es im ersten Moment nicht so aussieht.

Dungeon Village

Dungeon Village verschlägt euch in ein Vollkommen anderes Setting als Game Dev Story. Diesmal übernehmt ihr die Verantwortung für ein ganzes Dorf. Und um das Dorf herum tauchen immer wieder Monster auf, die natürlich vertrieben gehören. Eure Aufgabe ist es euer Dorf möglichst Attraktiv für Abenteurer zu machen, um sie damit anzulocken und zum bleiben zu bewegen. Im laufe der Zeit bekommt ihr dazu auch immer mehr Möglichkeiten. Ihr könnt Events veranstalten, eure Abenteurer mit Waffen, Rüstungen und anderem Equipment ausstatten und natürlich auf immer neue Abenteuer schicken. Mal die Erforschung eines Gruseligen Waldes, von Ruinen oder ihr schickt sie einfach nur gegen Monster Horden ins Feld. Durch die verschiedenen Geschäfte der Stadt , in denen die Abenteurer einkaufen, verdient ihr Geld was ihr wieder in den Ausbau steckt. Wenn ihr die Bedürfnisse der Abenteurer weit genug befriedigt habt wollen sie ihr eigenes Haus im Dorf, um sich niederzulassen, was euch dann auch noch Steuern einbringen. Wie es sich für gute Abenteurer gehört können diese auch aufleven und es dann mit stärkeren Gegnern aufnehmen was ebenso eure Einnahmen verbessert. Aber nicht nur eure Abenteurer können aufleven, auch euer Dorf selber, was aber auch nötig ist um im Spiel voran zu kommen. Und dies ist an verschiedene Bedingungen geknüpft die im fortschreitenden Spiel immer herausfordernder werden. Aber auch hier werden wir nicht zu sehr ins Detail gehen.

Hot Springs Story

Kommen wir zum letzten Spiel des Trio`s, Hot Spring Story. Diesmal übernehmt ihr die Leitung eines kleinen Resorts was an einer Heißen Quelle gelegen ist. Wie man schon vermuten kann seid ihr für das leibliche Wohl der Gäste zuständig. Euer Ziel ist es natürlich möglichst Wohlhabende Gäste zu kriegen und euch gegen eure Konkurrenz zu behaupten. Dafür könnt ihr verschiedene Freizeitbeschäftigungen in euer Resort ansiedeln, die Werbetrommel rühren. Sichere dir das Wohlwollen deiner Gäste durch ein möglichst vielfältiges und Abwechlungsreiches Angebot an Unterhaltung und Entspannung.

Game Dev Story , Dungeon Village und Hot Spring Story
  • Grafik
  • Sound
  • Gameplay
  • Story
3

Summary

Game Dev Story und Dungeon Village sind beides Titel in dem Trio in die ich schon an meinem Handy etliche Stunden versenkt habe. Die so simpel aussehenden Spiele haben einen enormen Suchtfaktor der einen mitreißen kann, wenn man sich denn drauf einlässt. Die Grafik ist sympatisch gehalten, im 16-Bit Stil, was der mobilen Herkunft geschuldet ist. Auch vom Sound dürft ihr keine Epischen Meilensteine erwarten, die Musik passt, aber nach einer gewissen Zeit geht sie einem dann doch auf die Nerven. Was in meinen Augen im Gegensatz zum Handy positiv ist das man hier auch mit den Analog Sticks Orte/Gebäude/Personen auswählen kann was vielfach die Situationen vereinfacht, vor allem bei Dungeon Village. Auf dem Handy die Richtige Figur zu treffen ist je nach Handy schon wegen der Größe schwer gewesen. Zu Hot Spring Story kann ich bei der Dauermotivation nicht viel zu sagen der der Titel mich persönlich am wenigsten Angesprochen hat weil mir das Setting nicht gefällt. Alles in allem freut es mich das Kairosoft sich traut ihre Titel auf die Switch zu bringen und hoffe das noch ein paar mehr meiner Lieblingspeile umgesetzt werden. 10€ sind pro Spiel auch ein realistischer Preis und nicht übertrieben, wenn man bedenkt das auch Nintendo mitverdienen will. Für iOS und Android gibt es zum Beispiel von Game Dev Story eine abgespeckte Version mit der man kostenlos reinschnuppern kann. So kann man sich vor dem Kauf ein Bild machen ob es sich lohnt die Spiele zu kaufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*