SAGA: Brian K. Vaughan und Fiona Staples kündigen eine mindestens einjährige Serien-Pause an

© Staples, Vaughan; Image Comics

Die gefeierte Image Comics Serie Saga wird für mindestens ein Jahr pausieren, so die Serienschöpfer Fiona Staples und Brian K. Vaughan, damit sich die beiden Macher hinter der Reihe „kreativ neu aufladen können“, bevor die epische und buchstäbliche „Saga“ um die beiden Helden Alana und Marko sowie deren Tochter Hazel zum Abschluss gebracht wird.

Die anstehende Pause wurde in einer Kolumne innerhalb der Leserbriefspalte der aktuellen Ausgabe #54 angekündigt, die den neunten Storyarc der Serie komplettiert. Seit die Serie im Jahre 2012 debütierte, umfassten je sechs Ausgaben jeweils einen Handlungstrang. Nachdem ein Storyarc beendet wurde, gab es traditionell eine dreimonatige Pause, bevor mit dem nächsten Strang fortgesetzt wurde. Dieses Mal wird die Pause naturgemäß ein wenig länger ausfallen.

In der Kolumne erklärte Vaughan:

„Nach 54 Ausgaben und über 1200 fortlaufenden Seiten von sequentiellem Storytelling haben Fiona und ich, gemeinsam, beschlossen, eine längere Pause zu machen, bevor wir uns schließlich für Ausgabe 55 wieder zusammentun. Und anders als unsere übliche dreimonatige „Auszeit“ zwischen den Storybögen, planen wir die Veröffentlichung der Serie für mindestens ein Jahr zu pausieren.

Das war offenkundig keine Entscheidung, die uns leicht fiel, aber Fiona und ich fühlen eine Verantwortung, weiterhin den bestmöglichen Comic zu machen, den wir in der Lage zu machen sind. Und wir haben uns beide darauf geeinigt, dass der einzige Weg, diese epische Saga letztlich zu beenden, diese bedeutsame… sagen wir… Sendepause ist.“

Vaughan merkte an, dass man sich kreativ wieder aufladen wolle und dass man die Zeit auch nutze, um wieder mit der non-fiktionalen Familie zusammenzukommen und gemeinsam Zeit zu verbringen.

Neben dem Status als Kritikerliebling, ist Saga nach „The Walking Dead“ derweil Image Comics‘ bestverkaufende Serie. Die Abwesenheit der Comicreihe für über ein Jahr hat also eine gewisse Tragweite. Es ist darüber hinaus anzumerken, dass Staples und Vaughan während der Produktion der Saga-Reihe beide an verschiedenen anderen Projekten beteiligt waren. Während Staples am Archie Reboot im Jahre 2015 gearbeitet hatte, hat Vaughan zahlreiche Titel aus der Taufe gehoben: Etwa Paper Girls mit Cliff Chiang, We Stand On Guard mit Steve Skroce und The Private Eye und Barrier gemeinsam mit Marcos Martin. Der Umstand, dass sie also die kreativen Akkus neu aufladen müssten, spricht Bände, wieviel Arbeit sie in diese Serie gesteckt haben.

Im Frühjahr diesen Jahres sprach Vaughan in einem Interview mit Thrillist davon, dass die Serie nicht einmal zur Hälfte abgeschlossen sei. Es liegt also der Umstand nahe, dass Saga 100 Ausgaben oder mehr umfassen könnte. Bis es soweit ist, dürfte aber noch einige Zeit verstreichen.

Die aktuelle Heftausgabe 52 erschien in den USA am heutigen Tag. In Deutschland sind bislang via Cross-Cult 8 Sammelausgaben erschienen. Der neunte Band erscheint am 18.11.2018.

 

Quelle: CBR.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.