Schwierigstes Easter Egg nach 26 Jahren entdeckt

Nach 26 Jahren schrieb der Coder, der Donkey Kong für den Atari 400 programmiert hat, letztes Jahr, daß es darin ein Easter Egg gäbe, es aber „totally not worth  it“ wäre. Es hat sich aber jemand auf gemacht, sich der Herausforderung zu stellen, es zu finden.

Landon Dyer, der von sich selber behauptet, Donkey Kong für den Atari 400 und 800 ganz alleine ohne Unterstützung geschrieben zu haben, behauptete, es gäbe ein Easter Egg in dem Spiel, aber beschrieb unkorrekt, wie man es bekäme. So sagte er z. B. „stirb im Sandhaufen-Level mit 3 Leben und einem Score von über 7000.“Don Hodges, der den nervenden Kill Screenshots bei Pac Man reparierte, machte sich daran, daß Egg zu finden.pac-man-kill-screen

Pac Man Kill Screen

Es ist wirklich nicht überwältigend, aber, um die Anstrengung zu honorieren, hier, wie man es findet:

  1. Das Spiel spielen, bis man einen neuen High-Score erreicht, der entweder 37000, 73000 oder 77000 Punkte ist.
  2. Lass alle Deine übrigen Leben sterben, wobei der letzte beim Fallen zu Tode kommen muss.
  3. Dann den Schwierigkeitsgrades auf 4 erhöhen ( den Option-Button drei mal drücken)
  4. Warte, bis der Demo-Titel durchläuft, bei dem Donkey Kong über den Bildschirm springt, dann erscheinen die Initialen des Programmierers, LMD

Überwältigen!!!!!!

Das älteste, bisher gefundene, Easter Egg gibt es übrigens im Spiel Gumball für den Apple II, das 1983 veröffentlicht wurde.

gumball-easter-egg
Gumball Easter Egg von 1983

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments