Sekiro: Shadows Die Twice – „Resurrection“-System soll Spiel nicht leichter machen

Sekiro Shadows Die Twice
© FROM SOFTWARE

Für alle Fans von Dark Souls oder Bloodbourne gibt es freudige Nachrichten: Wie Game Director Hidetaka Miyazaki von FROM SOFTWARE  in der aktuellen Ausgabe des EDGE Magazines verriet, wolle man das kommende Sekiro: Shadows Die Twice keinesfalls vereinfachen. Auch das Resurrection („Wiederbelebung“) System wird es den Spieler*Innen nicht leichter machen.
Man wolle dem Ninja-Ansatz kompromisslos folgen: Der oder die Spieler*In solle sich ständig bedroht fühlen und zu jedem Zeitpunkt das Gefühl haben, gleich das Zeitliche zu segnen. Zugleich wollte man das Spieler aber auch irgendwie schaffbar gestalten, und hier kommt das Resurrection System ins Spiel:

 „Du bist kein Ritter in einer Rüstung, Du bist schutzlos, schwach, verletzlich – Du bist ständig am Limit. Das hat allerdings etwas zu gut funktioniert,“ so Miyazaki. „Wir starben viel, und das verdarb den Spielfluss und drückte das Tempo des Spiels. Wir brauchten etwas, um der Todes-Häufigkeit entgegen zu wirken und das Resurrection System war die Lösung.“

 

Das Resurrection System ist relativ simpel erklärt: Man steigt an der gleichen Stelle ins Spiel wieder ein, an der man auch gestorben ist. Um dem Vorwurf präventiv vorzubeugen, das System könne das Spiel leichter machen, sagte Miyazaki:

 „Wir hoffen, dass das Resurrection System nicht etwas sein wird, das das Spiel einfacher macht. Es wird Dir das Gefühl geben, ständig den Tod vor Augen zu haben. Es ist etwas, worauf die Spieler bei jeder einzelnen Konfrontation mit dem Gegner genau achten müssen, und es wird auf dieses Gefühl der Beklommenheit abgestimmt sein.“

Zudem könne man auf diese Weise ein Feature von Ninjas zum Ausdruck bringen: Nämlich, dass der eigene Tod genutzt werden kann, um sich daraus strategische Vorteile zu sichern.

Der Titel Sekiro: Shadows Die Twice erscheint voraussichtlich 2019.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Sekiro: Shadows Die Twice erscheint am 22. März 2019 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4. Neben einer Standard-Version wird es auch eine Collector’s Edition geben. Diese umfasst das Hauptspiel, ein Steelbook, eine sieben Zoll große Shinobi-Statue, ein Artbook, eine physische Karte, den digitalen Soundtrack sowie Münzen. Weitere Informationen zum Spiel findet ihrhier.  […]