Serie zur preisgekrönten Comicreihe Hilda ab September auf Netflix

© Reprodukt © Luke Pearson

Hilda, auch unter dem Namen Hildafolk bekannt, ist eine preisgekrönte britische Comic-Serie, für die sich der britische Cartoonist Luke Pearson verantwortlich zeigt, der unter anderem auch am Storyboarding der fünften und siebten Staffel der Cartoon Network-Serie Adventure Time beteiligt gewesen ist.

Beim Reprodukt-Verlag sind bereits fünf Bände der erfolgreichen Reihe veröffentlicht worden. Der sechste Band „Hilda und der Steinwald“ soll im Herbst 2019 folgen.

© Reprodukt © Luke Pearson

Die Hilda-Reihe spielt in einem Setting, das an Skandinavien im späten 20. Jahrhundert angelehnt ist und auch viele erzählerische, wie visuelle Elemente aus der skandinavischen Folklore in die Handlung einbettet. Hauptfigur ist die kecke, kleine Abenteurerin gleichen Namens, die zunächst mit ihrer Mutter in einer Hütte in der kargen Ebene eines namenlosen nordischen Landes lebt, später aber in die Stadt Trollberg zieht. Die Welt, in der Hilda wohnt, wird von Trollen, Bergriesen und Geisterwesen bewohnt, aber auch moderne Städte und Industrie prägen das Bild dieses enigmatischen Settings, das zwischen Adventure Time und Hayao Miyazakis Werken pendelt.

Nun hat Luke Pearson in Zusammenarbeit mit Netflix eine Zeichentrickserie kreiert, die ab dem 21. September 2018 auf der Streaming-Plattform zu sehen sein wird. Die erste Staffel wird 13 Folgen umfassen, die von Silvergate Media und Mercury Filmworks produziert worden sind.

Einen offiziellen Trailer zur Serie gibt es hier zu sehen:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments