Sonic The Hedgehog offiziell verschoben

© SEGA

Nach der heftigen Kritik am Design der Figur entschloss sich Regisseur Jeff Fowler, die Anforderungen der Fans zu erfüllen und Sonic The Hedgehog wieder in die Produktion zu verschieben. Genau aus diesem Grund gibt heute Fowler selbst bekannt, dass der Film offiziell auf 2020 verschoben wurde.

Voraussichtlich sollte am 8. November 2019 die Live-Action, die der Videospielikone von SEGA gewidmet ist, veröffentlicht werden. Jetzt wird sie wahrscheinlich erst am 14. Februar 2020 in die Kinos kommen. Durch einen Beitrag auf Twitter, bestätigte der Regisseur, dass die Produktion „etwas länger dauern wird, um Sonic richtig zu machen“.

Der Film von Paramount befindet sich derzeit in einer sehr heiklen Situation: Das anfangs viele ihre Enttäuschung über das Design des Igels zum Ausdruck brachten, scheint die Entscheidung, den Charakter auf der Grundlage der Wünsche der Fans zu ändern, noch mehr Beschwerden hervorgerufen zu haben als die ersten. Die Veranstaltung hat in der Tat die historische Debatte über die Einflüsse der Öffentlichkeit auf die Autoren wiederbelebt, insbesondere bei großen Produktionen wie der Paramount.

Jim Carrey und sein Dr. Robotnik, der historische Schurke des Videospiel-Franchise, scheinen seit dem ersten Trailer von Sonic The Hedgehog aber besonderen Erfolg zu haben.

Was haltet Ihr von dieser Entscheidung?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*