Square Enix entfernt den Kingdom Hearts 3-Synchronsprecher aus dem Spiel

Kingdom Hearts III
© 2017 SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved.

Es kommt jetzt dicke, für Pierre Taki, der Schauspieler, der in der japanischen Version von Kingdom Heart 3 eine Rolle spielte. Der Publisher werde das Spiel mit einem neuen Dub aktualisieren, so in einer Pressemitteilung. Taki sprach den Olaf in der japanischen Version von Frozen und wiederholte die Rolle in dem Cross-Over zwischen Disney und Square Enix.

Die Aktualisierung soll für die westliche Version keine, oder kaum, Auswirkungen haben, da dort Josh Gad den lebendigen Schneemann spricht.

Kurz nachdem Taki von den Behörden in Tokio wegen des Verdachts auf Drogenkonsum festgenommen wurde, folgte die offizielle Bestätigung.

Wie schon berichtete, wurde der Schauspieler positiv auf Kokain getestet, das ergab die Urinprobe. In Japan ist der Besitz und/oder die Verwendungen diese Rauschgifts mit einer Geldstrafe oder Gefängnis von bis zu sieben Jahren belegt. Künstler nutzen dort dieses, oder andere Rauschmittel, um „ihre Kreativität zu steigern“. Die hohen Strafen sollen aber abschreckend wirken.

Sega gab schon am Mittwoch bekannt, dass der Verkauf des Playstation 4-Spiels Judge Eyes (im Westen als Judgement bekannt), aussetzen wird. Auch dort spielte Taki als Synronsprecher eine große Rolle. Wir berichteten darüber.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*