Star Trek: Dark Remnant angekündigt – nur, wo und für wen?

© Paramount Pictures/VRstudios

Ein neues Star Trek-Erlebnis wird an den Standorten von Dave & Buster angeboten. VRstudios gab heute Star Trek: Dark Remnant bekannt, ein neues Virtual-Reality-Erlebnis für den exklusiven Dave & Buster-Multiplayer-Virtual-Reality-Simulator.

Star Trek: Dark Remnant wird als „interaktives intergalaktisches Erlebnis“ beschrieben, das jetzt landesweit in den USA zum Spielen zur Verfügung steht und die Spieler an der Seite der Enterprise am Rande des klingonischen Weltraums in eine gefährliche Rettungsmission stößt.

Hier hat der Spieler die Kontrolle über die USS Galileo, Starfleets neuestes, fortschrittlichstes Forschungsschiff. Galileo begleitet die USS Enterprise auf einer Mission, die die Evakuierung eines Sternobservatoriums in der neutralen Zone, welche von Klingonen umgebend ist, in der Hoffnung, mehr über den zerfallenden Neutronenstern des Systems zu erfahren. Wenn der dieser unerwartet zusammenbricht und die Enterprise außer Gefecht setzt, muss die Galileo sie vor natürlichen Gefahren schützen und die, das Klingonen angreifen.

Das Programm bietet verschiedene Enden und andere variable Elemente, einschließlich Spielvariationen, zufällige Spielercharaktere und Dialoge, die auf Echtzeit reagieren. Keine zwei Spieldurchläufe sind gleich.

VRstudios und der Entwicklungspartner Strange Reptile entwickelte eine Simulation, mit der die Spieler auf einer speziellen Brücke im Stil eines Forschungsobservatoriums, bekannt aus dem Star Trek-Universum, Entscheidungen von ihren Stationen aus treffen können. Man werde neben der Enterprise und einem klingonischen Schlachtkreuzer fliegen. Die Aktionen werden über ein virtuelles Interaktionsgerät gesteuert, mit dem die Phaser, Deflektorschilde und Sensoren der Galileo gesteuert werden können. Star Trek: Dark Remnant verwendet VRstudios‘ und Strange Reptiles Know-how in der standortbasierten virtuellen Realität, einschließlich VRstudios‘ Erfahrung mit dem Simulator von Dave & Buster.

„Die Spieler bekommen eine andere Perspektive auf das Star Trek-Universum als zuvor – sie werden der Enterprise in all ihrer Schönheit und Pracht begegnen“, sagte Chanel Summers. VRstudios‘ Vizepräsident von Creative Development sagte in einer Pressemitteilung. „Die Zusammenarbeit mit Strange Reptile bei diesem Titel hat es uns beiden ermöglicht, unsere sich ergänzenden Stärken einzusetzen, um die Spieler mit diesem einzigartigen Star Trek-Abenteuer zu begeistern. Wir haben alle bewährten Frameworks von Star Trek mit brandneuen Story-Elementen und Charakteren kombiniert und gleichzeitig mehrere unterschiedliche Ende  geliefert, damit die Spieler immer wieder zurückkommen!“

Star Trek: Dark Remnant ist die neueste Entwicklung einer Partnerschaft zwischen VRstudios und Dave & Buster’s. Die Partnerschaft zielt darauf ab, das Angebot von Dave & Busters für ihren proprietären Multiplayer-VR-Simulator zu erweitern. Die VRcade Attraction Management Platform des Unternehmens baut auf einer landesweiten Erstimplementierung im Juni 2018 auf und verwaltet und betreibt jetzt 137 einzelne Simulatoren, die drei Titel an den Standorten von Dave & Buster in Nordamerika besitzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*