Star Wars Jedi: Fallen Order enthält „Horrorszenen“

© Respawn/EA

Star Wars Jedi: Fallen Order wird nicht unbedingt ein Spiel für alle Zuschauer sein, obwohl Disney dafür verantwortlich ist, zu explizite Szenen einzuschränken. Respawn hat ein Spiel für diejenigen entwickelt, die mit der galaktischen Saga aufgewachsen sind, und obwohl die gezeigte Gewalt moderat sein wird (keine Zerstückelung), enthält der Titel Szenen, die das jüngere Publikum erschrecken könnten.

Star Wars war von Anfang an nie eine Filmsaga, die nur die Kleinen genießen konnten. Die Lichtschwerter sind sehr schön, aber enorm gefährlich und in einem Videospiel über die Saga fällt die Waffe in die Hände des Spielers (bis zu einem gewissen Grad). Daher wurde die Alterseinstufung von Star Wars Jedi: Fallen Order gemäß dem Ministerium für Kommunikation und Kunst der australischen Regierung auf PG (Parental Guide) festgelegt. Darüber hinaus sind Hinweisschilder mit mehr Daten enthalten. In wie weit die deutsche USK sich davon beeindrucken lässt, ist unbekannt. Eine Einstufung wurde bisher noch nicht angegeben.

Die Einstufung des Inhalts von Videospielen ist obligatorisch, daher sind in den Feldern und Beschreibungen der Spiele alle Arten von Aufklebern enthalten, die den Benutzer über die Art des Spiels informieren, das sie kaufen werden. Im Fall von Star Wars Jedi: Fallen Order spricht man über einen Titel, der moderate Gewalt enthält und in dem Actionspiel sind auch Horrorszenen oder beängstigend Abläufe, die empfindlichere Personen erschrecken könnten. Die australische Regierung hat daher den Titel in der Kategorie Parental Guide festgelegt, was bedeutet, dass die Kleinen aufgrund bestimmter Szenen, die ihnen präsentiert werden können, unter der Aufsicht eines Erwachsenen stehen müssen.

Star Wars Jedi: Fallen Order ist eines der am meisten erwarteten Spiele dieses Jahres, da die Lizenz den Sprung zu Einzelspieler-Game schafft, nachdem sie in den letzten Jahren nur mit Mehrspielern Erfahrungen gesammelt hat.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*