Switch Lite: anscheinend auch Joystickprobleme

© Nintendo

Nintendo Switch-Spieler beschäftigen sich seit vielen Monaten mit dem sogenannten Joy-Con-Drift, einem Hardwarefehler im Stick eines der Bedienelemente, der sich nicht nach dem Willen des Spielers bewegt.

Nun, dieses Problem scheint nun auch in Nintendo Switch Lite, der tragbaren Version der Konsole, aufzutreten, denn viele Spieler melden bereits die ersten Fehler in den Joysticks des Geräts.

Die Switch Lite ist seit einiger Zeit auf dem Markt und es kommen bereits Klagen von mehrere Benutzer auf, die das gleiche Problem haben, wie die der ursprünglichen Switch selbst seit Jahren haben: Joy-Con Drift.

Dieses Vorkommen bei den Joy-Cons der Switch ist auf einen Hardwarefehler zurückzuführen, durch den der analoge Stick glaubt, dass eine Art von Bewegung auf ihn ausgeübt wird, und daher im Spiel unerwünschte Aktionen stattfinden, die dazu führen können, ein ganzes Spiel nervig zu machen. Es scheint, als habe Nintendo aus seinen Fehlern laut dem Material, das Netzwerke erreicht, nichts gelernt.

Spieler, die ihre Beschwerden auf Twitter oder Facebook teilen, berichten, dass ihre Switch Lite den gleichen Herstellungsfehler aufweist wie die Originalkonsole. Es sollte ja eigentlich klar sein, dass Nintendo dieses Grundproblem durch die Herstellung einer neuen Konsole gelöst hätte, aber die Videos, die im Netzwerk erscheinen, zeigen, dass sie nicht viel getan haben, um das Problem zu beheben.

Viel versuchen, den Joystick neu zu kalibrieren (eine Option, die in den Konsole vorhanden ist), und obwohl der Effekt bei der neuen Nintendo Switch weniger übertrieben ist, ist er doch vorhanden.

Das Unternehmen hat jetzt ein viel komplizierteres Problem zu lösen, da es dieses Mal nicht ausreicht, die zu reparierenden Steuerelemente einzusenden, wenn der sogenannte Joy-Drift erneut auftritt, da die Switch Lite keine abnehmbare Steuerelemente mit sich bringt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*