THQ Nordic kündigt ein Reboot der Gothic-Horror-Adventure Reihe Black Mirror an

THQ Nordic gibt bekannt, dass man an dem Horror-Adventure Black Mirror für Playstation 4 und Xbox One arbeitet. Entwickelt wird der Titel von KING Art Games aus Bremen, das vor allem für The Book of Unwritten Tales, The Dwarfs oder The Raven bekannt ist. Der erste Teil der im Gothic-Horror verankerten Point and Click-Adventure Reihe erschien bereits 2003 als The Black Mirror – Der Dunkle Spiegel der Seele – Zwei Fortsetzungen im Jahre 2009 und 2011 folgten.

Mit Black Mirror wird die Reihe jetzt rebootet und erzählt eine neue und von den ersten drei Teilen losgelöste Geschichte. Ein zentraler Unterschied abseits der moderneren, zeitgemäßen Grafik wird ein neues Spielelement sein: Die Interaktion mit alptraumhaften Visionen, die den Hauptprotagonisten David Gordon an seiner geistigen Gesundheit zweifeln lassen.

[vsw id=“jZ3mOzM7Htg“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]

 „David Gordon hat seinen entfremdeten Vater nie besonders gut gekannt. Nichtsdestotrotz ist die Nachricht von dessen Selbstmord – und die Aufforderung, er solle sich auf dem Familiensitz in den schottischen Highlands einfinden – für ihn ein Schock. David weiss nicht viel von den letzten Wochen im Leben seines Vaters, doch die Umstände seines Todes erscheinen sonderbar. David nutzt die Klärung seines Erbes als Vorwand, um mehr über das Schloss zu erfahren, in dem sein Vater aufwuchs, die Familie zu treffen, die er nie kennengelernt hat, und die Geheimnisse um den Tod seines Vaters zu lüften.

Da er sein ganzes Leben lang unter Albträumen und Visionen gelitten hat, fürchtet er nun, es könnte sein Schicksal sein, in die Fussstapfen seines Vaters zu treten und einen Weg zu beschreiten, der in den Wahnsinn und in den Tod führt. Gibt es wirklich einen Fluch, der die Familie seit Generationen plagt, wie sein Vater glaubte? Oder sind die Geheimnisse, die in den kalten Gemäuern von Schloss Black Mirror versteckt liegen, von einer viel irdischeren Art? Es ist an David, die furchtbaren Wahrheiten zu ergründen, die unter Generationen des Schweigens und Tonnen von Stein begraben liegen.“

Das Gameplay wird folgendermassen beschrieben: „Das Gothic-Horror-Genre und seine einzigartige Atmosphäre des Wahnsinns und der psychologischen Qualen bleiben, wie schon bei der ursprünglichen Grafik-Adventure-Trilogie, der Kernbestandteil von Black Mirror. Das Point-and-Click-Gameplay der Vorgänger diente als Basis für das neu aufgelegte Gameplay, das den Fokus mehr auf Untersuchungen aus nächster Nähe und die Interaktion mit den albtraumhaften Visionen legt, die den Protagonisten des Spiels, David Gordon, plagen.“

 

Eine Demo von Black Mirror wird auf der Gamescom 2017 für Fach- und Privatbesucher anspielbar sein. Der THQ Nordic Stand mit der Nummer A011 befindet sich in der Entertainment Area in Halle 8.

 

Der Release ist auf den 28.11.2017 datiert.

Über Martin Pilot 118 Artikel
27 Jahre jung, beschäftige ich mich schon nahezu mein ganzes Leben mit Videospielen und Videospielkultur. Erstmals in Kontakt gekommen mit dem Medium bin ich Anfang der 90er Jahre mit einem Commodore 64 von der Resterampe, wo ich ausgiebig Giana Sisters und die Turrican-Umsetzungen suchtete und immer ein bisschen neidisch zu den Amiga-Besitzern rübergeschielt habe. Mitte bis Ende der 90er Jahre war ich vordergründig im Sega-Lager unterwegs - Bis heute ist die Sega Dreamcast meine liebste Plattform (Shenmue *hrhr*). Ich studiere darüber hinaus Englisch und Geschichte auf Lehramt und bin von meinen Interessen generell sehr auf die Darstellenden Künste fokussiert (Musik/Film/Theater).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*