Tokyo Ghoul: re – Manga endet nach drei weiteren Kapiteln + Starttermin der zweiten Staffel

Tokyo Ghoul: re
©石田スイ/集英社・東京喰種:re製作委員会
Wie nun kürzlich bekannt wurde, wird der Tokyo Ghoul: re- Manga von Sui Ishida nach drei weiteren Kapiteln sein Ende finden. Darüber hinaus soll die zweite Staffel der gleichnamigen Anime-Adaption im Oktober 2018 an den Start gehen.

Odahiro Watanabe (Soul Buster, Assistant Director von Super Lovers 2, Valkyrie Drive: Mermaid) übernimmt die Regie beim Studio Pierrot. Für das Skript und die Serienkomposition kehrt Chūji Mikasano zurück. Neu hinzu kommt Atsuko Nakajima (Ranma ½, You’re Under Arrest, Haven’t You Heard? I’m Sakamoto), welche für das Charakterdesign verantwortlich ist. Die Rock Band ,,Ziyoou-vachi“ steuert den Ending-Song „Half“ bei, während der Opening-Song ,,asphyxia“ von ,,Cö shu Nie“ gesungen wird. Bei Anime-on-Deman kann die Serie derzeit im Simulcast verfolgt werden.

Visual zur zweiten Staffel:
Tokyo Ghoul: re
©石田スイ/集英社・東京喰種:re製作委員会
Manga-Ankündigung:

Tokyo Ghoul: re

Handlung via Anime on Demand:

Die Menschen sind nicht allein. Unter ihnen leben Ghule, die äußerlich nicht zu erkennen sind. Doch zum Überleben benötigen sie Menschenfleisch. Während die Ghule Jagd auf die Menschen machen, verfolgt die Ghul-Polizei CCG sie unter hohen Verlusten. Doch nun rüstet das CCG auf: Einer neuen, experimentellen Einheit wird die Kralle der Ghule, mit der diese ihre Opfer töten, implantiert. Die sogenannten „Quinks“ unter der Leitung von Haise Sasaki sollen dabei helfen, die Ghule endgültig auszurotten. Doch auch die Ghule haben sich nach der letzten großen Schlacht neu organisiert …

Über John Klee 1306 Artikel
Wie für die meisten auch, ebnete der Gameboy mir den Weg in die Videospielwelt. Helden  wie Link,Bruce Lee, Sid aus Ice Age und Yoshi prägten meine Kindheit. Selbst bis heute haben meine Gameboy-Spiele ihren unvergleichbaren Charme nicht verloren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*