Ubisoft wird einige seiner Franchises ins Fernsehen bringen

© Ubisoft

Obwohl es keine weiteren Details zu Assassin’s Creeds Fernsehadaption gibt, hat Ubisoft angekündigt, dass es mehrere Franchise des Hauses in Fernsehserien umwandeln wird.

Das Studio arbeitete an Serien basierend auf Far Cry 3: Blood Dragon und Watch Dogs. Wann man mit den Cartoons rechnen kann, ist noch nicht bekannt.

Das französische Spielestudio startet mit einer Alien-Animationsshow, die auf der Serie Raving Rabbids basiert, schreibt Hollywood Reporter. Es gibt bereits eine Reihe von Wildkaninchen in Form von Rabbids Invasion auf Netflix. Ubisoft arbeitet auch an kinderfreundlicheren Shows, die unter anderem auf Rayman und den Hungry Shark-Spielen aufbauen soll.

© Ubisoft/The Hollywood Reporter

In einem Interview mit The Hollywood Reporter veröffentlichte Ubisofts Managerin für Film und Fernsehen in Paris, Helene Juguet, Informationen über zukünftige Zeichentrickserien von Watch Dogs, Rayman und Far Crys Blood Dragon-Derivat.

Vor mehr als sechs Jahren erschien die eigenständige Erweiterung für Far Cry 3, namens Blood Dragon. Ubisoft erweckt diesen Stil erneut zum Leben, um ihn – zusammen mit dem Castlevania-Produzenten Adi Shankar – in eine Serie zu verwandeln .

Die Serie wird als Captain Laserhawk: A Blood Dragon Vibe durchs Fernsehen geistern. Die Serie wird ein Multiversum mit Reisen zu verschiedenen Ubisoft-Titeln schaffen, aber wie genau dies erreicht wird, wurde nicht bekannt gegeben. Das Werbeplakat der Serie ist unten zu sehen.

© Ubisoft

Juguet beschreibt die Watch Dogs-Serie als ein auf Jugendliche ausgerichtetes Cyber-Mysterium mit einem jugendlichen Hacker als Protagonisten – die Show sei eine Art Cyber-Rätsel. die von Watch Dogs inspiriert ist, aber nicht im gleichen Universum spielt, während Captain Laserhawk: A Blood Dragon Vibe auf junge Erwachsene abzielt.

Rayman wiederum hat weniger Details, wird aber als ein Comic-Abenteuer für Kinder beschrieben. Inzwischen hat sich Ubisoft auch im Bereich Live-Action weiterentwickelt und arbeitet derzeit an einer Sitcom, die von dem kommenden Piratenspiel Skull and Bones inspiriert ist – eine Art animierten Sketch-Comedy über Spielkultur.

Das Unternehmen hat auch ein Entwickler-Team eingerichtet. Dieses Team ist dafür verantwortlich, das Wesentliche von Spielen in andere Medien, einschließlich Fernsehen, zu „übersetzen“. Es ist nicht klar, wann die Serie veröffentlicht wird und ob sie, wie Rabbids Invasion, auf Netflix erscheinen wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*