Valve stoppt Ubuntu-Unterstüzung für Steam

© Steam/Linux

Valve hat angekündigt, Ubuntu nicht mehr mit seinen Steam-Service zu unterstützen. Dies hat damit zu tun, dass Ubuntu auf 64-Bit-Systemen keine 32-Bit-Software mehr unterstützt.

Pierre-Loup Griffais, ein Entwickler, der bei Valve angestellt ist, gibt in einer Meldung auf Twitter an, dass Ubuntu ab Version 19.10 nicht mehr unterstützt wird. Stattdessen wird sich Valve auf die Steam-Unterstützung für eine andere Linux-Distribution konzentrieren, aber es ist noch nicht bekannt, wie das Aussehen wird.

Die Tatsache, dass Steam unter Ubuntu nicht mehr unterstützt wird, ist darauf zurückzuführen, dass die Hersteller von letzterem entschieden haben, die 32-Bit-Unterstützung zu streichen. Sie gaben diese letzte Woche bekannt und erklärten, dass Valve nach einer Lösung suchen würde, um Steam in Zukunft zum Laufen zu bringen. Da scheint sich aber nichts getan zu haben.

Derzeit wird Steam wahrscheinlich weiterhin mit einer Ubuntu-Versionen mit einer niedrigeren Versionsnummer als 19.10 arbeiten. Aufgrund der mangelnden Unterstützung funktionieren neuere Steam-Versionen in Zukunft möglicherweise nicht mehr mit Ubuntu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*